Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

CONPOWER Betrieb startet mit Induktionsleuchten in den Energieeffizienz- und Beleuchtungsmarkt

CONPOWER Betrieb startet mit einem umfassenden Portfolio von mehr als 180 Induktionsleuchten in den Markt für Energieeffizienz und Beleuchtungstechnik.

Als Energieeffizienzdienstleister hat sich CONPOWER Betrieb als qualifizierter Partner für Industrie und Gewerbe etabliert. Das Dienstleistungs- und Produktportfolio setzt dabei immer auf die Auswahl von Produkten und Leistungen die im individuellen Kundenfall den maximalen Nutzen erzielen.

Aus diesem Grund hat sich CONPOWER Betrieb in den vergangenen Monaten auf die Ergänzung des Beleuchtungsportfolios konzentriert. Das Profitcenter Lichtmanagement umfasst Produkte wie z.B. Lichtsteuerung- und Regelung, LED- und Metallhalogendampflampen und Leuchtstofflampen. CONPOWER Betrieb hat ihr Portfolio seit Ende 2012 um eigene Induktionsleuchten ergänzt. Damit bietet CONPOWER Betrieb eine besonders langlebige, effiziente, kostengünstige und vielfältig einsetzbare Alternative zur LED-Technik. Aus Ermangelung an hochqualitativen Anbietern am deutschen Markt wurde ein eigenes Sortiment aufgebaut. Wesentliche Argumente für den Einsatz von Induktionstechnik sind:

- Mittlere Lebensdauer von mehr als 60.000 Betriebsstunden
- Bis 60% Energieeinsparung gegenüber Quecksilberdampflampen
- Niedrige Anschaffungs- und Wartungskosten
- Lichtqualität CRI/Ra >80
- Keine Anlockung von Insekten
- Erhältlich in Farbtemperaturen zwischen 2700 und 6500 Kelvin
- Hohe Schaltfestigkeit
- Flackerfrei durch eine Betriebsfrequenz von 250 kHz
- Sofortstart
- Stabiler Lichtstrom im Temperaturbereich von -25C° bis 40C°
- Minimaler Quecksilberanteil
- Höhere Betriebssicherheit gegenüber Hochdruckentladungslampen
- Sichtbares Licht um 70% höher (plm)
- Wiederzündung

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.