Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Aufschwung in der Holzindustrie

Die heimische Holzindustrie erfährt einen neuerlichen Aufschwung. Grund dafür ist der Trend zum Baustoff Holz.

Der Wohnbau ist einer der wichtigsten Zugpferde für die heimische Holzindustrie. In den vergangen Jahren holte der Baustoff Holz stark auf und Experten prognostizieren eine steigende Nachfrage für die kommenden Jahrzehnte. Dass der Holzbauanteil bezogen auf die Gebäudeanzahl binnen 15 Jahren von 25 auf 43 Prozent gesteigert wurde, verdankt der Baustoff seinen vielen guten Eigenschaften. Ein geringes Eigengewicht, leichte Bearbeitbarkeit, örtliche Verfügbarkeit sowie ökologische Vorteile machen ihn vor allem im Bereich des Ein- und Zweifamilienhausbaus zum Multitalent. Doch auch im Mehrgeschossbau soll sich bis 2018 ein stärkerer Aufschwung bemerkbar machen.

Der Motor für diese boomende Nachfrage nach Holzprodukten sind steigende Investitionen in den Wohnbau bzw. das Wachstum der Wohnungsneubauleistungen in wichtigen europäischen Absatzmärkten. Begründet werden diese Förderungen mit der Dauerhaftigkeit und Beständigkeit des Baustoffes. Durch den vermehrten Einsatz von Holz wird europaweit aktiv zum Klimaschutz beigetragen. Durch die steigende Nachfrage ergibt sich wiederum ein wirtschaftlicher Aufschwung in der heimischen Holzindustrie. Unternehmen tätigen aufgrund der positiven Zukunftsperspektiven Investitionen in den Ausbau und in die Modernisierung bestehender Anlagen.

Selbst die Zahl an Firmen-Neugründungen in diesem Industriezweig ist steigend und dies betrifft nicht nur den Baustoff Holz, sondern nahezu alle Bereiche der Holzindustrie, so auch die steigende Nachfrage an verarbeitetem Holz als hocheffektives Heizmaterial, wie zum Beispiel in Form von Pellets oder Hackschnitzel. Egal ob beim Laden oder Spalten von Holz - alle Arbeitsschritte von der Sägeanlage bis hin zur Hackschnitzel Förderanlage müssen effizient laufen, um der steigenden Nachfrage das entsprechende Angebot rechtzeitig bereitstellen zu können. Holz ist zu einem Trend im Wohnbau geworden, der in der gesamten Industrie und Wirtschaft neuen Schwung mit sich bringt und zudem den aktiven Klimaschutz fördert.

Mehr zum Thema Hackschnitzel- und Pellets Förderanlagen finden Interessierte unter www.wildfellner.at.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.