Aktuelle Pressemitteilungen

Transportwesen

Logistik-App der AIS GmbH erhält Prädikat "BEST OF 2017" der Initiative Mittelstand

Mit flexiblen Workflows hilft die Logistik-App von AIS Transportunternehmen, Zeit und Geld zu sparen. Bild: AIS Advanced InfoData

Die AIS GmbH ist ein geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik".

Ulm, 17.03.2017.

Zur Spitzengruppe beim diesjährigen INNOVATIONSPREIS-IT der Initiative Mittelstand gehört die AIS Advanced InfoData Systems GmbH aus Ulm. Mit der Logistik-App überzeugten die schwäbischen Telematikexperten die Jury in der Kategorie Apps: Flexible Workflows ermöglichen Logistikunternehmen aus allen Transportbranchen eine besonders einfache und zeitsparende digitale Abwicklung von Transportaufträgen.


Spediteure, Servicetechniker wie der ADAC Truckservice sowie Transportunternehmen aus Entsorgung, Großhandel nutzen die Logistik-App von AIS. Durch flexible Workflows profitieren Anwender der App von einer hohen Zeitersparnis gepaart mit minimaler Fehleranfälligkeit: Übernimmt beispielsweise ein Transportunternehmen Aufträge für verschiedene Auftraggeber, stehen die Fahrer oft vor der Herausforderung, zur digitalen Auftragsbearbeitung mit verschiedenen Telematik-Apps oder sogar auf unterschiedlichen mobilen Geräten arbeiten zu müssen. Dies entfällt mit AIS.


Logistik-App bündelt alle Transportprozesse

Während das Transportunternehmen selbst vom Fahrer kontinuierliche Rückmeldungen über den Lieferprozess wie z.B. "Abfahrt zum Kunden" oder "Stau" etc. benötigt, verlangen Auftraggeber wiederum andere Statusrückmeldungen wie etwa "Auftrag angenommen", "Beladebeginn" oder Kundenunterschrift mit Zeitstempel. AIS ermöglicht mit flexiblen Workflows erstmals, unterschiedliche Status-Rückmeldungen von Spedition und Verladern zum Auftragsfortschritt zu bündeln und innerhalb einer einzigen App auf einem Gerät zu verschmelzen.


Beliebig erweiterbar

Der Fahrer wird durch alle Arbeitsschritte geführt, kann die verschiedensten Statusmeldungen nacheinander innerhalb einer einzigen Anwendung in einem Durchgang abarbeiten. Er ist nicht mehr gezwungen, mit verschiedenen Apps oder gar unterschiedlichen Geräten zu arbeiten. Die flexiblen Workflows lassen sich beliebig erweitern und umfassen derzeit etwa vierzig einzelne Workflow-Bausteine. Je nach Auftrag können diese Bausteine flexibel eingesetzt und sogar verschachtelt werden. Auch bei hoch komplexen Workflows bleibt die Bedienung für den Fahrer einfach und intuitiv. (Quelle: AIS)

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.