Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Wachsende Müllberge und was man dagegen tun kann

Müllpressen von Austropressen - Ihr Experte in Sachen Abfallwirtschaft

Österreicher produzieren im EU-Durchschnitt immer noch zu viel Müll

Immer wieder gibt es EU-weite Studien zu den unterschiedlichsten Themen. Geht es um die Wirtschaft, ist meist Deutschland einer der Spitzenreiter. Das kleine Österreich hingegen kommt selten in die Topplatzierungen der EU-Länder - außer es geht um das Thema Müll. Müll und die Menge an Lebensmitteln, die Tag für Tag entsorgt werden, bei diesen Themen ist Österreich eines der führenden Länder Europas - knapp gefolgt von Deutschland.

Dänemark ist immer noch der Spitzenreiter, wenn es um die wachsenden Müllberge geht. Traurige Bilanz der Studie: Europäer werfen mit rund 100 Kilogramm Essen im Jahr pro Haushalt neben den Nordamerikanern auch weltweit betrachtet am meisten weg. Menschen in Afrika und im südlichen Asien werfen hingegen wenig Lebensmittel weg. In Asien wird ebenso viel Müll produziert und zudem die Umwelt gravierend damit belastet, denn obwohl sich Europäer mit ihrem Konsumverhalten im Vergleich zu den Asiaten nicht rühmen dürfen, sind sie den östlichen Nachbarn einen Schritt voraus, was die Müllentsorgung betrifft: seit Jahren wird Abfallmanagement betrieben und der Müll auch passend entsorgt oder auch auf Recycling gesetzt. Dennoch gelingt es trotz zunehmender Propaganda nicht, ein besseres Bewusstsein zum Thema Müll und Umwelt zu schaffen - und leider auch keines, das sich zahlenmäßig in den letzten Jahren bemerkbar machte. Wie gesagt ist Europa nur einen kleinen Schritt voraus.

Ein Experte im Maschinenbau geht nun einen Schritt in die richtige Richtung: die Roither Maschinenbau GesmbH aus Österreich gibt mit Ihren Müllpressen eine ideale Lösung zur Müllentsorgung auf dem neuesten Stand - und das sowohl für Unternehmen wie auch private Haushalte. Praktische Konstruktionen erleichtern den bewussteren Umgang mit dem Thema Müll und Umweltschutz. Nähere Informationen erhalten alle Interessierten unter: www.austropressen.com.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.