Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

TV-Streaming: Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro live auf dem Raspberry Pi 3

Der Raspberry Pi 3 als Mediacenter

Mit dem Raspberry Pi 3 werden Olympia-Fans zum eigenen Programmdirektor. Sportbegeisterte können mit dem Mini-PC Hunderte TV-Sender weltweit als Stream auf ihrem Fernseher genießen.

Sande, 19.7.2016 - Der Einplatinen-Computer Raspberry Pi 3 wird dank seiner leistungsstarken CPU und der umfangreichen Ausstattung mit WLAN, LAN und Bluetooth mit wenigen Handgriffen zum Mediacenter im Wohnzimmer. Aufgrund seiner nur scheckkartenähnlichen Ausmaße und des lüfterlosen Designs lässt sich der Raspberry Pi 3 unauffällig platzieren, beispielsweise hinter dem TV-Gerät. Weiterer Vorteil: Der Mini-PC kann mit der Fernbedienung des TV-Gerätes gesteuert werden. Der Raspberry Pi 3 ist bei reichelt elektronik für unter 40 Euro erhältlich. Bei dem Elektronik-Spezialisten ist auch eine umfangreiche Auswahl an Zubehör verfügbar.

Streaming mit dem Raspberry Pi 3

Die nötige Streaming-Software ist im Internet kostenlos erhältlich. Weit verbreitet sind die Komplettpakete Openelec und Libreelec. Sie verwandeln den Raspberry Pi 3 in wenigen Schritten in ein vollwertiges Mediacenter, das auf der weit verbreiteten Open-Source-Software Kodi basiert.
Für das Live-Streaming von TV-Sendern aus aller Welt steht der "PVR IPTV Simple Client" zur Verfügung. Er findet sich in Openelec in der Liste der PVR-Clients und lässt sich mit wenigen Klicks installieren und aktivieren. Via Google finden sich bei der Suche nach "IPTV" und "m3u" zahlreiche vorkonfigurierte TV-Senderlisten aus aller Welt. Die gewünschte Liste in den PVR-Client laden, abschließend in den Optionen von Kodi das Live-TV aktivieren - und schon kann man genau die Sportart verfolgen, die einen wirklich interessiert.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.