Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Tragrollen von Siegbert Spohr befördern Güter schnell und rüttelfrei

Tragrollen findet man nahezu überall in der Industrie oder schlicht: an der Kasse als Rollband.

Seit 1979 produziert die Mettmanner Firma Siegbert Spohr Güter in der Gießerei und hat sich auf Förderbandrollen spezialisiert. Der Gießereibedarf und die Förderbandrollen haben sich in Europa einen hervorragenden Namen gemacht und sich sicher auf den Märkten etabliert. Besonders die elastischen Tragrollen werden in Deutschland und den Nachbarländern dank der äußerst hohen Qualität und dem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis immer mehr nachgefragt. Daneben werden die Standard- Tragrollen nicht vergessen. Doch spezielle Kundenwünsche haben neue Entwicklungen beschleunigt, die Siegbert Spohr gerne mit Qualitätsprodukten beantwortet.

Die Beratung zum Einsatz und zum Material der Tragrollen gehört zur Philosophie des Unternehmens, wie das Ziel der Spitzenqualität mehr als nur ein Anliegen ist. Allgemein bekannt sind die Tragrollen nach DIN 15207, die mit unterschiedlichen Materialien gefertigt werden und äußerst vielseitig eingesetzt werden können. Da immer mehr Schüttgüter zu transportieren sind, welche bei diesem Vorgang sehr schwierige Wege zu nehmen haben, wurde der Wunsch nach elastischen Tragrollen immer lauter. Für fast alle Arten von Gütern, einschließlich der Lebensmittel, können diese Tragrollen eingesetzt werden und haben sich in der Praxis bewährt.

Der Aufbau der Gestelle der Tragrollen ist derart variabel, dass ihr Einsatz fast keine Grenzen kennt. Die Verbindungen durch Girlandenstationen, mit Kettenrädern, Unterbandrollen, Rücklaufrollen und Spiralrollen etc. können noch erweitert werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.