Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Secure Power-Segment von Schneider Electric auf dem automotiveIT Kongress

Tech-Konzern tritt beim Branchentreffen der Automobil- und IT-Industrie als Digitalisierungspartner auf

Das Unternehmen Schneider Electric, Experte für Energie- und Automationstechnik, wird in diesem Jahr zum ersten Mal mit seinem Geschäftsbereich Secure Power auf dem automotiveIT Kongress, welcher am 20. September in Berlin stattfindet, vertreten sein. Das Unternehmenssegment ist von großer Bedeutung für die digitale Transformation der Automobilbranche, denn es sorgt für einen sicheren Betrieb von IT-Infrastrukturen in Rechenzentren im Edge- und Cloud-Umfeld.

Rainer Weigle, Head of Alliances Secure Power bei Schneider Electric, betont die strategische Bedeutung der Veranstaltung: "Die hochautomatisierte Automobilbranche befindet sich mitten in einer entscheidenden Transformation. Der Wandel vom Automobilhersteller zum modernen und nachhaltigen Mobilitätsdienstleister erfordert neue Modelle bei der Bereitstellung von IT-Ressourcen. Cloud- und Edge-Modelle sind hier längst Realität. Wir von Schneider Electric liefern dafür die richtige IT-Infrastruktur und die passenden Nachhaltigkeitskonzepte. Wir freuen uns auf interessante Gespräche und neue Einblicke in aktuelle Mobilitätstrends."

Schneider Electric ist führend in den Bereichen Energiemanagement, Automatisierung, Digitalisierung und Industrie 4.0. Mit speziellen Angeboten für Installateure, Schaltanlagenbauer oder Architekten ermöglichen die Lösungen für Digitalisierung und Industrie 4.0 der Impact Company Schneider Electric eine ausfallsichere Energieversorgung und hohe elektrische Sicherheit für Unternehmen, Datacenter oder das Stromnetz. Wo immer vernetzte Geräte von Schneider Electric installiert sind, bilden sie die Basis für energieeffiziente Gebäude und intelligente Automatisierung.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.