Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Schneider Electric: Remotemanagement von Edge-Umgebungen als kritische Unternehmensbestandteile

Einfaches und sicheres Verwalten verteilter Standorte durch cloudbasierte Überwachungslösungen

Datenhaltung- und -verarbeitung im Unternehmensumfeld folgt laut Schneider Electric mehr und mehr dem Trend der Dezentralisierung. Der Grund dafür ist, dass immer größere Datenmengen an mehreren Standorten nahezu in Echtzeit verarbeitet werden müssen. Dies lässt sich bei einer zentralen Datenverarbeitung durch zu hohe Latenzen nicht zuverlässig realisieren. Die dezentrale Datenverarbeitung erfolgt in sogenannten Edge-Rechenzentren, die teilweise nur aus einem einzigen Rack bestehen, aber durch ihre Nähe zu den Systemen oder Nutzern, deren Daten sie verarbeiten, nahezu latenzfrei ansprechbar sind. Somit liegen immer mehr unternehmenskritische Daten auf den meist heterogenen Strukturen aus verteilten Edge-Standorten und machen Edge-Installationen dadurch zu kritischen Unternehmensbestandteilen, die ebensolche Betriebs- und Zugriffsicherheit erfordern, wie in ein großes, zentrales Rechenzentrum.

Edge-Installationen befinden sich häufig in Räumlichkeiten, die eigentlich nicht für den IT-Betrieb vorgesehen waren, wie beispielsweise Ladengeschäfte, Produktionshallen oder Gastronomiebetriebe. Oft fehlen dort eine ausreichende Klimatisierung und spezielle Zugangskontrollen. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an die eingesetzten Infrastrukturkomponenten und deren zentrale Überwachung.

Durch den Einsatz besonders stabiler Racks mit Zugangsschutz wie dem Smart Bunker von APC by Schneider Electric sowie kompakten Kühl- und USV-Lösungen, Umgebungsüberwachung und der cloudbasierten Management-Lösung Schneider Electric Ecostruxure IT Expert, lassen sich auch Edge-Rechenzentren für kritische Anwendungen sicher betreiben. Die Management-Lösung kann KI-gestützt Auffälligkeiten in den Statusdaten erkennen und so auf bevorstehende Ausfälle von Komponenten hinweisen, bevor diese den Betrieb beeinträchtigen (predicitive maintenance). Alle Statusdaten lassen sich zugangsbeschränkt weltweit über die Cloud einsehen. Kommen neue Standorte dazu, skaliert die Lösung einfach mit ̶ ohne dass zusätzliche Hardware angeschafft werden muss. Auch die Kosten sind absolut transparent: Gezahlt wird nur für die Installationen, die gerade benötigt werden.

Mehr zu Schneider Electric Ecostruxure IT Expert erfahren Sie auf https://ecostruxureit.com/ecostruxure-it-expert/?lang=de.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.