Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Schneider Electric bietet intelligente Messtechnik auf kleinstem Raum

Acti 9 - die cleveren Reiheneinbaugeräte

Hauptaufgabe einer Niederspannungsunterverteilung ist es, elektrische Energie zuverlässig und sicher für Mensch und Anlage von der Hauptverteilung zum Endabnehmer zu bringen. Darüber hinaus isolieren ihre Komponenten auftretende Fehler - wie beispielsweise Störlichtbögen - in der Art, dass im Ereignisfall nicht die ganze Versorgung versagt, sondern nur punktuelle Ausfälle entstehen. Mit Blick auf die DIN VDE 0100-801 wird jedoch deutlich, dass nicht mehr nur die sichere Verteilung im Fokus steht, sondern die Optimierung des Energieeinsatzes. Diese Optimierung führt über die Digitalisierung, denn zur Effizienzsteigerung sind intelligente Messsysteme als Teil eines Energiemanagements unerlässlich. Nur durch die Vernetzung von Gebäudetechnik und Maschinen im Zuge des IIoT kann Energie auf der Basis von erhobenen Daten und deren Auswertungen auf allen Ebenen der Gebäudeinfrastruktur kostensparend und ressourcenschonend eingesetzt werden.

So kombiniert beispielsweise die Reiheneinbaugeräte aus der Acti 9-Familie mit seinem Ethernet-Kommunikationssystem SmartLink Befehls- und Kontroll-, Mess- und Schutzfunktionen, die auf Energieeffizienz und Vermeidung von Stillstandszeiten ausgelegt sind. Die Messlösung lässt sich ganz einfach in ein beliebiges Gebäudemanagementsystem integrieren und verbindet Steuerungs-, Mess- und Schutzfunktionen für die Umsetzung energieeffizienter Lösungen für jede Art von Umgebung. Acti 9 Smartlink Ethernet von Schneider Electric bietet umfassende und präzise Daten für Gebäudesysteme, da es den Austausch von Schaltgerätedaten mit einem Überwachungssystem oder einer SPS in Echtzeit ermöglicht. Dabei signalisiert die Verbindungseinheit die Schaltposition und unterscheidet den Auslösestatus. Es lässt sich sofort erkennen, warum das Ereignis ausgelöst wurde. Die vorkonfektionierten Anschlüsse des Systems von Schneider Electric tragen einerseits zu einer Zeitersparnis bei der Installation bei und helfen andererseits dabei, Verkabelungsfehler zu vermeiden.

Ergänzend dazu können die Power Meter von Schneider Electric präzise Messdaten zum Energieverbrauch zur Verfügung stellen. Sie sind durch ihre RS485-Kommunikationsschnittstelle für die Integration in jede Art von Energiemanagement- und Leitsystemen geeignet. Messwerte sowie Minimal- und Maximalwerte können direkt vom Display oder extern über die Software abgelesen werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.