Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Masterpact MTZ: Schneider Electric stellt modulare Funktionserweiterungen vor

Nach einer Auslösung aufgrund der LSIG-Schutzfunktion können die unterbrochenen Phasen- und Neutralleiterströme angezeigt werden.

Neue Schutz- und Analysefunktionen erfüllen die Anforderungen eines modernen Power Energiemonitorings

Ratingen, 19. Dezember 2018 - Schneider Electric, der führende Anbieter für die digitale Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, präsentiert neue modulare Schutz- und Messfunktionen für den offenen Leistungsschalter Masterpact MTZ. Mit den sechs zusätzlichen "Digitalen Modulen" bietet Schneider Electric einen technisch und wirtschaftlich skalierbaren Einstieg in ein smartes Energiemanagement.

ANSI 27/59 - Für jede Funktion zum Unterspannungsschutz (ANSI 27) und Überspannungsschutz (ANSI 59) können wahlweise die drei Phase-Phase-Spannungen V12, V23, V31 oder die drei Phase-Neutralleiter-Spannungen V1N, V2N, V3N kontinuierlich überwacht werden.

ANSI 32P - Der Leistungsrichtungsschutz kontrolliert den Betriebsmodus eines Antriebsmotors, beispielsweise bei einer Dampf- oder Gasturbine oder eines Dieselmotors.

ANSI 51N/51G - Dieses Modul ermöglicht die Früherkennung von hochohmigen Erdschlüssen mit Fehlerströmen, die sich langsam bis zur Erreichung der Grenzwerte erhöhen.

ERMS - Die ERMS-Funktion (Energy Reduction Maintenance Setting) dient zur Reduzierung der LSIG-Schutzeinstellungen, damit das Gerät bei Auftreten eines abgangsseitigen Störlichtbogens schneller auslöst.

Individuelle Oberschwingungsanalyse - Mit diesem Modul werden Oberschwingungen im Netz bis zur 40. Harmonischen ermittelt und angezeigt.

Modbus-Integration - Mit dem sechsten Modul wird die einfache Integration des Leistungsschalters MTZ in bestehende Masterpact NT/NW-Systeme unterstützt.

Die Funktionserweiterungen des Masterpact MTZ, die als Software-Module auf dem Auslösegerät Micrologic X installiert werden, sind seit September erhältlich. Der Download erfolgt über die Kontaktanfrage der Schneider Electric Webseite: www.schneider-electric.de

 

Energiemanagement

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.