Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

IEA fordert höhere Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen für den Klimaschutz

Ziel ist doppelt so schneller Fortschritt bei den Klimaschutzmaßnahmen bis 2030

Aus einem Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA), der unter dem Titel "Energy Efficiency: The Decade for Action" am 6. Juni veröffentlicht wurde, geht der Appell hervor, die Anstrengungen für die Erreichung der globalen CO2-Ziele deutlich zu erhöhen: Bis 2030 soll sich das Ausmaß der Klimaschutzmaßnahmen weltweit verdoppeln, damit sich die nachhaltige Energieversorgung sicher, bezahlbar sowie sozial und wirtschaftlich verträglich gestalten lässt. Fachleute und Politiker aus 80 Ländern waren zur 8. IEA Global Conference on Energy Efficiency eingeladen, bei der der Bericht vorgestellt wurde. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit dem Tech-Konzern Schneider Electric organisiert.

Neuer Stellenwert für die Energieeffizienz

Seit dem sprunghaften Anstieg der Strompreise hat sich der Stellenwert von Energieeffizienztechnologien stark verändert. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die global getätigten Investitionen in die Energieeffizienz im Jahr 2023 ein Rekordhoch erreichen werden - auch wenn das Wachstum aufgrund gestiegener Kapitalkosten hinter den Vorjahren zurückbleibt. Gleichzeitig wirkte sich die weitere Verbreitung von Energieeffizienztechnologien positiv auf die Schaffung von Arbeitsplätzen aus. Energiekosten und Luftverschmutzung lassen sich dadurch reduzieren, Importe fossiler Energieträger verringern. Die IEA schätzt, dass bis 2030 etwa 12 Millionen neue Jobs im Bereich Energieeffizienz hinzukommen könnten.

Für den Tech-Konzern Schneider Electric zählen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz schon seit mehr als einem Jahrzehnt zum erklärten Geschäftsmodell. Das Unternehmen hat es sich schon vor Energie- oder Coronakrise auf die Fahne geschrieben, mithilfe von digitalen IoT-Technologien nachhaltigeres und energieeffizienteres Wirtschaften in Industrie, Gebäuden, Rechenzentren und Infrastruktur zu ermöglichen. Als Faustformel dient dabei die Kombination aus Elektrifizierung und Digitalisierung.

Schneider Electric ist führend in den Bereichen Energiemanagement, Automatisierung, Digitalisierung und Industrie 4.0. Mit speziellen Angeboten für Installateure, Schaltanlagenbauer oder Architekten ermöglichen die Lösungen für Digitalisierung und Industrie 4.0 der Impact Company Schneider Electric eine ausfallsichere Energieversorgung und hohe elektrische Sicherheit für Unternehmen, Datacenters oder das Stromnetz. Wo immer vernetzte Geräte von Schneider Electric installiert sind, bilden sie die Basis für energieeffiziente Gebäude und intelligente Automatisierung.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.