Aktuelle Pressemitteilungen

COMAT RELECO GmbH

Technik/Elektronik

Hohe Einschaltströme bis über 500 A sicher schalten:

Dank hochtemperaturfestem Wolfram-Kontakt schaltet das Hochleistungsrelais von COMAT RELECO zuverlässig bei hohen Einschaltströmen

-- /via JETZT-PR/ --

Hochleistungsrelais mit Wolfram-Vorlaufkontakt von COMAT RELECO

Das Hochleistungsrelais C7-W1… von COMAT RELECO schaltet zuverlässig kurze Einschaltströme bis über 500 A / 2,5msec. Das einpolige Miniatur-Industrierelais für Stecksockel hat eine Baubreite von nur 22,5 mm und ist für einen Dauerstrom von 10 A ausgelegt. Der vorlaufende Wolframkontakt gewährleistet langfristige Sicherheit beim Schalten kapazitiver Lasten wie z.B. elektronischer Geräte. Die meisten dieser Geräte sind mit Kondensatoren ausgestattet, um Gleichspannungen zu glätten. Die bekanntesten Beispiele hierfür sind Vorschaltgeräte (EVG) für Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen usw. Einzelne Geräte weisen schon Einschaltströme von mehr als 30 A über mehrere 100 µs auf, jedoch fehlen die entsprechenden Angaben häufig in den Datenblättern und werden erst auf Nachfrage mitgeteilt. Die meistgenutzten AgNi- und AgSn-Kontakte halten den hohen Strömen nicht stand. Schnell kommt es zum "Einmal Ein, nie wieder Aus"-Effekt, d.h. der Kontakt verschweißt beim Einschalten. Der hochtemperaturfeste Wolframkontakt dagegen erleidet keinen Kontaktabbrand und bewährt sich auch bei erhöhter Abschaltenergie (induktive Last). Das C7-W1…-Relais ist standardmäßig mit einer Handbedienung und mechanischer Schaltstellungsanzeige versehen. Es ist sowohl mit 24VDC als auch mit 230AC-Spulenspannung lieferbar. Als Option sind LED-Schaltzustandsanzeige und – je nach Spulenspannung – eine Spulenbeschaltung verfügbar. COMAT RELECO bietet in Fragen der Auswahl des passenden Relais fachkundige Beratung auf dem Stand der Technik.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.