Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Hardware für das IoT: Online-Tool unterstützt PCB-Designer beim Berechnen Impedanz definierter Leiterbahnen

Schnell und kostenoptimiert können PCB-Designer bei Eurocircuits Leiterplatten mit definierten Impedanzen fertigen lassen

Eurocircuits, Spezialist für Musterleiterplatten und Kleinserienfertigung, stellt PCB-Designern einen schnellen und kostengünstigen DEFIINED IMPEDANCE Pool Service und Kalkulator zur Verfügung.
  

Internet of Things (IoT) ist ein Standard in unserem täglichen Leben. Hardwareentwickler, die IoT-Geräte entwickeln, müssen diese mit anderen IoT-Geräten sowie dem Internet verbinden.  
Viele dieser elektrischen Verbindungen basieren auf Übertragungsleitungen mit 50 Ohm Leitungswellenwiderstand und 90 Ohm differentiellem Leitungswellenwiderstand. 

Der DEFINED IMPEDANCE Pool Service von Eurocircuits hilft IoT-Designern, ihre Produkte schneller und kostengünstiger auf den Markt zu bringen. Der Service basiert auf einem 4, 6 und 8 Lagen Basismaterial mit einer garantierten Dielektrizitätskonstante.

"Dies ist ein weiterer Schritt, um Elektronikentwicklern die richtigen Lösungen und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, mit denen sie ihre Produkte zu den besten und kostengünstigsten auf dem Markt machen können", betont Dirk Stans, Sales & Marketing Manager bei Eurocircuits.
 
Als einer der führenden europäischen Hersteller von Leiterplattenprototypen und Kleinserien, entwickelt Eurocircuits die kostenlosen Online-Tools PCB Visualizer und PCBA Visualizer weiter. Die Unternehmensphilosophie ist, Entwickler "Auf Anhieb richtig für die Herstellung" zu unterstützen, um pünktlich und budgetgerecht zu liefern. Für den DEFINED IMPEDANCE Pool Services steht PCB-Designern ein Onlinekalkulator zur Verfügung, mit dem die Designer resultierende Werte für Leiterbahnbreiten und -abstände festlegen können.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.