Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Feinwerkspezialist Samuel Werder AG erhält This-Priis 2013

Über eine besondere Auszeichnung durfte sich im Januar die Samuel Werder AG freuen. Mit dem This-Priis wurde die Firma für die erfolgreiche Betriebseingliederung von Menschen mit Handicap geehrt.

Es war keine alltägliche Auszeichnung, die Claude Werder, Geschäftsführer der Samuel Werder AG, am 24. Januar 2013 im Restaurant «Weisser Wind» in Zürich entgegennahm. Der "This-Priis" prämiert Unternehmen, die Menschen mit einem Handicap nachhaltig und erfolgreich im Betrieb integrieren. Das schafft der Zulieferer für die Hightechindustrie bereits seit über 30 Jahren. Schon Firmengründer Samuel Werder legte den Grundstein für eine menschliche und in allen Belangen integrative Arbeit. Sepp L., der seit dem Sturz von einer Hochspannungsleitung auf den Rollstuhl angewiesen ist, arbeitet noch heute als Tetraplegiker im Betrieb und wird jeden Morgen von einem Arbeitskollegen auf dem Parkplatz abgeholt und zu seinem Arbeitsplatz gebracht. "Es ist selbstverständlich, dass unsere Mitarbeiter Rücksicht nehmen und ihre Kollegen mit einer Behinderung unterstützen", so der Firmenchef Claude Werder.

Schicksal des Bruders als Ausgangspunkt

Ein Grund, Menschen mit einem Handicap zu beschäftigen, war das Schicksal vom Bruder Pierre, so Werder, der schon im Alter von 14 Jahren an einem Hirntumor erkrankte. Trotz dieser Einschränkung konnte er seine Fahrprüfung ablegen und als Chauffeur beim Familienunternehmen arbeiten. "Er hat zwar ein Handicap, erledigt seine Arbeit aber gleich gut wie ein anderer Mitarbeiter", so der Firmenchef.

Auch wirtschaftlich kann sich die Integration von Menschen mit einem Handicap durchaus lohnen. "Es wirkt sich positiv auf das Betriebsklima und den Zusammenhalt in der Firma aus und man kann es kaum in Geld aufwiegen", so Claude Werder. Gleichzeitig möchte er auch andere Unternehmen zum Thema sensibilisieren. Die Hemmschwelle sei immer noch zu hoch, ist sich Werder sicher. Plätze für Menschen mit Handicap sind in Industrie und Wirtschaft durchaus vorhanden. Trotz der Auszeichnung ist sich Claude Werder seiner Vorbildhaltung bewusst: "Es ist schön, dass wir gewonnen haben." Gleichzeitig fügt er an: "Der Preis geht an das ganze Team. Jeder einzelne macht mit."

Der mit 25.000 Franken dotierte "This-Priis" konnte in diesem Jahr bereits zum achten Mal vergeben werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.