Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Erhöhte Gebäudesicherheit mit Kombiableitern Acti9 AFDD und Acti9 AFDD Active

Die Schutzschalter bieten einen All-in-One-Schutz für elektrische Systeme

Tech-Konzern Schneider Electric präsentiert mit Acti9 AFDD eine ganzheitliche Schutzeinrichtung, welche verschiedene Funktionen für einen effektiven Gebäudeschutz miteinander vereint: Die Schutzschalter kombinieren Leitungs-, Fehlerstrom- und Fehlerlichtbogenschutz (AFDD, Arc Fault Detection Device) sowie eine Netzüberspannungsüberwachung in einem Gerät. Aus diesem Grund schützen die Einrichtungen zuverlässig vor elektrischer Überlast, Kurzschluss, Fehlerströmen, den verschiedenen Fehlerlichtbögen sowie transienten Netzüberspannungen. Damit gewährleisten sie in Wohn- und Zweckgebäuden höchsten Personen-, Geräte- sowie Brandschutz und sichern zugleich Stromkreise ab. Durch ihre kompakte Größe von 2 TE sparen die Schutzschalter zudem wertvollen Platz im Installationsverteiler. Einbau oder Nachrüstung auf der Hutschiene sind somit einfach und schnell realisiert.

Darüber hinaus zeichnen sich die Geräte durch verschiedene Zusatzfunktionen aus. Über die integrierte Statusanzeige ist beispielsweise die Auslösung des Schalters sowie die aktuelle Schaltstellung jederzeit ersichtlich, während die Diagnosefunktion einen Hinweis zur Ursache der Auslösung liefert. Zudem lassen sich anpassbare Schwellenwerte für Voralarme bei Überlast und Fehlerströmen einstellen. Mittels Messfunktion können Spannung, Stromstärke, Differenzstrom, Wirkleistung, Energie, Betriebsstundenzähler sowie die interne Gerätetemperatur erfasst werden. Die Protokollfunktion ermöglicht es wiederum, Anzahl und Ursachen von Auslösungen dauerhaft aufzuzeichnen.

Acti9 AFDD Active: Effektive Überwachung und Steuerung durch integrierte Konnektivität

Die Schutzeinrichtung Acti9 AFDD Active ist wahlweise als Variante mit eingebauter Konnektivität erhältlich, was eine Integration in ein übergeordnetes Energiemanagementsystem ermöglicht: Als Teil eines aktiven Sicherheitssystems handelt die Schutzeinrichtung dann nicht ausschließlich reaktiv, sondern erlaubt ein proaktives Eingreifen sowie die kontinuierliche Zustandsüberwachung der elektrischen Anlage aus der Ferne. Die per Funkverbindung hergestellte Kommunikation über den EcoStruxure Panel Server warnt das System vor potenziellen Störungen, elektrischen Fehlern und Gefahren.

Schneider Electric ist führend in den Bereichen Energiemanagement, Automatisierung, Digitalisierung und Industrie 4.0. Mit speziellen Angeboten für Installateure, Schaltanlagenbauer oder Architekten ermöglichen die Lösungen für Digitalisierung und Industrie 4.0 der Impact Company Schneider Electric eine ausfallsichere Energieversorgung und hohe elektrische Sicherheit für Unternehmen, Datacenter oder das Stromnetz. Wo immer vernetzte Geräte von Schneider Electric installiert sind, bilden sie die Basis für energieeffiziente Gebäude und intelligente Automatisierung.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.