Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

EcoStruxure IT-Expert von Schneider Electric: KI-gestützte Zustandsbewertung von USV-Batterien

Überwachungsfunktion des Batteriezustands ermöglicht vorausschauende Wartung

Die KI-gestützte Bewertung des Batteriezustands von USV-Anlagen vereinfacht das Remote-Management von Rechenzentren und Edge-Standorten mit der cloudbasierten DCIM-Lösung EcoStruxure IT-Expert von Schneider Electric. Die exklusive Funktion bringt die vorausschauende Wartung von IT-Infrastrukturen auf ein neues Niveau.

Predictive Maintennance für USV-Anlagen

Mit bisher verfügbaren Lösungen, war es für RZ-Betreiber nicht möglich, den genauen Zustand von USV-Batterien zu ermitteln. Mit der USV-Batteriezustandsbewertung von EcoStruxure IT Expert können Nutzer über eine Scorecard detaillierte Informationen zum Zustand ihrer USV einsehen. Auf Grundlage der spezifischen Umgebungs- und Betriebsbedingungen kann die Software KI-gestützt die verbleibende Batterielebensdauer einer USV-Anlage vorhersagen. Diese deutlich verbesserte Prognosefähigkeit erlaubt es zudem, Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Zustandsbewertung der Batterien zu erstellen. Dies ermöglicht OpEx-Einsparungen und verhindert ungeplante Ausfallzeiten.

KI steht und fällt mit der verfügbaren Datenbasis

Ohne eine klare Analyse, welche Daten genau benötigt werden, bringt das Einspeisen von Daten in ein KI-System nicht unbedingt verlässliche Ergebnisse. Die hohe Genauigkeit der EcoStruxure IT Expert UPS-Batteriezustandsbewertung sowie der daraus abgeleiteten Maßnahmen, ist nur durch den Zugriff auf einen riesigen Datalake, der anonymisierte Verlaufsdaten von Millionen angeschlossener Geräte sammelt und auswertet, möglich. Schneider Electric setzt spezielle Verfahren zur Normalisierung und Auswertung dieser Daten ein, und ist so in der Lage, wertvolle Handlungsvorschläge für RZ-Betreiber zu generieren.

 

Batterie Daten Lösungen Usv

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.