Aktuelle Pressemitteilungen

Sport

Vom Allgäu in den Orient - 7500 km Abenteuer für einen guten Zweck

Das Team um Clemens Bittner und Simon Bethke: Camel RideRZ aus München

Montag, 29.7.2013, 23:00 Uhr Focus TV auf Sat.1
-Ein Film von Clemens Bittner und Simon Bethke-

Am 27.04.2013 startete die achte Allgäu-Orient-Rallye in Oberstaufen:
Die Old- und Youngtimerrallye ist für Leute, die das kalkulierbare Abenteuer suchen, ein wenig positiv verrückt sind und nebenbei etwas Gutes tun wollen!
Das Ziel: Die alten Autos in Jordanien versteigern, um so Geld für die Dream Foundation von Basketball-Legende Hakeem Olajuwon zu sammeln.
Doch Geld bringen die Wagen nur, wenn sie dort ankommen.
Dieses Jahr mit dabei: Das Team Camel RideRZ aus München.
Die Filmemacher Clemens Bittner und Simon Bethke (www.bittnerproductions.com) sind Teil des 6-köpfigen Teams und dokumentierten den 7.500km langen Abenteuertrip.
"Die Rallye war für uns eine unglaublich spannende Herausforderung, die weit über normale Dreharbeiten hinaus ging. Wir waren in Doppelfunktion mit dabei – Kameramann und Rallyefahrer. Somit werden wir auch selbst zu Protagonisten des Films. Wir haben über 40 Stunden Filmmaterial gedreht, das wir für Focus TV auf 23 Minuten bringen mussten." so Clemens Bittner.
Der Zuschauer ist beispielsweise hautnah dabei, als das Team an der serbischen Grenze kurz vor dem Aus steht. Teammitglied Peter Rebler bekommt keine Einreisegenehmigung. "Der Grenzer hat gerade gesagt: Ich werde per Interpol gesucht", so Peter
Dies ist nur eine von vielen spannenden, skurrilen Momenten der Camel RideRZ auf dem 3-wöchigen Trip in den Orient.
Ob es das Team bis nach Jordanien schafft und welche unglaublich bewegende Erfahrungen noch auf die Männer warten, gibt es am 29.7, 23 Uhr auf Sat1 zu sehen.
Mehr Hintergrundinfos, Bilder und Making of Material auf www.bittnerproductions.com

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.