Aktuelle Pressemitteilungen

Sport

Saisonstart für BMX Fahrer

BMX Fahrer, die ja eigentlich so schnell keine widrigen Wetterverhältnisse von ihrem Sport abhält, freuen sich wie alle anderen auf die jetzt eingeläutete Frühjahrssaison.

. Endlich tauen auch die letzten Schneereserven des Winters weg und die Hausstrecke kommt wieder mit ihrer ganzen Schönheit zum Vorschein. Wenn noch nicht erledigt, wird das Bike jetzt generalüberholt und notfalls mit neuen Einzelteilen wieder fahrbereit gemacht. Die richtige Ausstattung ist für den BMX-Biker äußerst wichtig, sowohl was das Fahrrad wie auch seine persönliche angeht. Wer sich jetzt zum ersten Mal selbst mit dem Sport beschäftigt und vorhat, aktiv mitzufahren, sollte sich die Angebote für BMX-Fahrräder in den führenden Fahrradshops ansehen. Hier kann es große Unterschiede geben, niemand wird aber gleich mit einer exclusiven Rennmaschine starten. Zunächst reicht auch ein gebrauchtes Fahrrad oder ein erschwingliches gutes Neues.
Was sind BMX Fahrräder?
Es gibt im Fachhandel heute viele verschiedene Fahrradtypen, die auch gerne als BMX Fahrrad bezeichnet werden, obwohl sie dafür bestimmt nicht einsatzfähig sind. Ein richtiges BMX Bike ist speziell für die Verwendung auf unebenen Wegen, für Fahrten über Buckel und steinige Passagen, auch mal über scheinbar unüberwindbare Hindernisse und andere Unwägbarkeiten auf der Strecke gedacht. Dann wird es einfach getragen, aus diesem Grund sind diese Fahrräder auch leichter als üblich. Um über die unterschiedlichen Untergründe fahren zu können, braucht das Fahrrad breitere Reifen, sie sind ungefähr 23 mm breit. Hinzu kommt, dass sie ein besonders starkes Profil haben, auf der Straße wäre das Fahren zu beschwerlich. Die fehlende Gangschaltung ist ein weiteres Indiz für ein echtes BMX-Fahrrad und auf Schutzbleche verzichtet es ebenfalls. Technisch ist es mit einer Kettenschaltung ausgestattet und hat zwei Felgenbremsen. Der Stahlbügellenker sorgt für Stabilität und Wendigkeit, komplizierte und sensible Anbauteile mit Hydraulik oder Federungen sind bei einem BMX Bike nicht vorhanden.
Die richtige Ausrüstung des BMX-Fahrers
Ein gutes BMX-Fahrrad aus dem Fachhandel ist natürlich das perfekte Bike. Diese sind entsprechend ausgestattet und können auch über den Fahrrad Onlineshop bestellt werden. Hinzu kommt noch die Ausrüstung für den Fahrer, denn er sollte sich mit den richtigen Kleidungsstücken vor Verletzungen schützen. Außerdem sorgen die Kleidungsstücke für ungehindertes Fahren, sofern sie lässig und bequem sitzen. Hier ist natürlich in erster Linie der Helm wichtig, der zusammen mit einer Schutzbrille getragen wird. Aufwirbelnder Schmutz oder Spritzwasser sind nicht zu vermeiden, sollten aber nicht in die Augen gelangen. Hierzu gibt es spezielle Anbieter wie Ariete, die auch die entsprechenden Ersatzartikel wie Ersatzglas oder Kopfbänder anbieten. BMX Helme sind von den Herstellern BELL oder ALK sehr beliebt. Die Bekleidung des Fahrers wird ebenfalls von verschiedenen speziellen Anbietern verkauft, muss aber nicht unbedingt sein. Auch bequeme Shorts mit Taschen und ein Hoodie passen zu diesem Sport. Wichtiger sind Protektoren, die an Ellenbogen und Knien vor Verletzungen schützen.

 

Sport

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.