Aktuelle Pressemitteilungen

Sport

Quellness Golf Resort Bad Griesbach eröffnet Golfsaison 2017

Offizielle Saisoneröffnung im Quellness Golf Resort Bad Griesbach - viel Spaß hatte der Flight von Sandra Kiriasis & Tino Schuster

160 Teilnehmer, darunter viele Prominente aus Reihen der Charity-Vereinigung "Eagles", begrüßten am vergangenen Samstag, 22. April 2017, die neue Golfsaison beim offiziellen "Golf Opening".

Die Temperaturen waren kühl, aber dafür das Rahmenprogramm und die Partylaune umso bunter: 160 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz feierten im Golf Resort Bad Griesbach das "Golf Opening powered by Audi", mit dem die Niederbayern traditionell am dritten Aprilsamstag den Auftakt der Golf-Turniersaison einläuten. Mit am Start auf den beiden bestens präparierten Plätzen Beckenbauer Golf Course und Audi Golf Course waren auch wieder zahlreiche Prominente aus den Reihen der "Eagles", neben Eagles-Präsident Frank Fleschenberg u.a. die Schauspieler Michael Roll, Jan Hartmann, Sascha Hehn, Florian Odendahl und Andrea Spatzek, dazu eine ganze Reihe an Sportgrößen wie Olaf Ludwig (Radfahren), Silke Rottenberg (Fußball), Max Rauffer (Ski alpin), Lars Riedel (Diskus), Sandra Kiriasis (Bob) und Kurt Klühspies (Handball).

Nach den Golfrunden traf man sich abends zur Opening-Night im Hotel DAS LUDWIG, wo die besten Spieler des Tages von Golfdirektor Andy Gerleigner und den Eagles-Mitgliedern Sascha Hehn und Michael Roll geehrt wurden. Brutto-Sieger wurden Eduard Eckrodt (Marienburger GC, 23 Punkte) und Carina Schachtner (Rottaler G&CC, 18 Punkte) auf dem Beckenbauer Golf Course sowie Karin Schadly (GC Pottenstein, 17 Punkte) und Stefan Gerum (GR Augsburg, 23 Punkte n. St.) auf dem Audi Golf Course. Frank Fleschenberg weckte im Rahmen seiner Ansprache bei allen Teilnehmern bereits die Vorfreude auf den 30. KaiserCup, der vom 7. bis 9. Juli 2017 in Bad Griesbach über die Bühne gehen wird.

30. KaiserCup vom 7. bis 9. Juli 2017 als gesellschaftliches Highlight

Das glanzvolle Jubiläum des traditionsreichsten deutschen Charity-Golfturniers mit Franz Beckenbauer ist das sportlich-gesellschaftliche Highlight der Turniersaison 2017 in Bad Griesbach. 1988 mit Franz Beckenbauer als Namenspatron auf einem Golfplatz gestartet, wird der KaiserCup mittlerweile gleich-zeitig auf allen drei Bernhard Langer-Plätzen des Golf Resort ausgetragen. An zwei Festabenden, zu denen jeweils bis zu 600, vielfach prominente Gäste erwartet werden, trifft man sich in der resorteigenen Eventhalle unweit der Quellness Golf Resort Hotels in Bad Griesbach- Therme. Für beste Unter-haltung ist gesorgt, die Teilnehmer erwartet an beiden Abenden ein tolles Rahmenprogramm mit Live Acts und einer großen Benefiz-Tombola, deren Erlöse traditionell der Franz Beckenbauer-Stiftung zugutekommen. Weitere Infos zum KaiserCup

Ende Mai: Ländervergleich Deutschland - Österreich

Schon am 29. und 30. Mai 2017 geht's beim freundschaftlichen Nationenduell zwischen Deutschland und Österreich, dem sogenannten ‚Ryder Cup', sportlich-zünftig weiter. Angeführt von den beiden Teamcaptains Biathlon-Legende Fritz Fischer (D) und Skisprung-Ass Armin Kogler (A) wetteifern die Mannschaften über zwei Runden im Ryder Cup-Modus um Punkte und Matchgewinne. Abends geht's dann ausgelassen zu, es wird mit Mitspielern und "Gegnern" gemeinsam gefeiert. Teilnehmen kann jeder Golfer und natürlich auch jede Golferin ab Platzreife, alle Infos zum Programmablauf und die Anmeldung finden Sie hier. Speziell zum Turnier haben die Resort-Hotels und -Gutshöfe ein preislich attraktives "Ryder Cup-Package" aufgelegt, das neben der Teilnahme an den beiden Turniertagen und den Abendveranstaltungen auch eine oder zwei Übernachtungen beinhaltet (buchbar ab 274 Euro pro Person).

 

Cup Golf

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.