Aktuelle Pressemitteilungen

Sport

Novum im deutschen Profifußball

KSC-Sponsor Trauerhilfe Stier präsentiert die Aufstellung der Gäste

Die Trauerhilfe Stier setzt ihre erfolgreiche Partnerschaft mit dem Karlsruher Sport-Club um drei weitere Jahre bis 2016 fort.

Dabei wird die Zusammenarbeit ein Novum im deutschen Profifußball etablieren:

Trauerhilfe Stier wird vor jedem Spiel exklusiv die jeweilige Aufstellung des Gästeteams über Anzeigetafel und Stadionsprecher präsentieren.

Mit dieser Aktivität beginnt das 1902 gegründete Familienunternehmen die Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Sport-Club auch inhaltlich weiter auszubauen.

Partnerschaft zum Anfassen ermöglicht das Beerdigungsinstitut am Samstag, den 3. August, wenn sich am "Tag der offenen Tür" die Besucher mit verschiedenen KSC-Profis um 13 Uhr beim Torwandschießen messen können.

Darüber hinaus werden die klassischen Sponsoringaktivitäten wie die Nutzung des Titels "Wildparkpartner des KSC" sowie die beiden Bandenwerbungen an den Oberrängen von Haupt- und Gegentribüne beibehalten. Auch die Integration in die Print- und Internetwerbeflächen des Zweitliga-Aufsteigers wird fortgesetzt.

Martin Stier, Gesellschafter der Trauerhilfe Stier und Initiator der Partnerschaft im letzten Jahr, zeigt sich über das Ergebnis des bisherigen Engagements sehr erfreut: "Wir waren überzeugt von unserer Idee, dem Verein auch in schweren Zeiten Beistand zu leisten. Der Zuspruch seitens der Fans und vieler Karlsruher Bürger war jedoch derart positiv, dass wir uns dazu entschieden haben, mit dem KSC eine Verlängerung der Partnerschaft um drei weitere Jahre ligaunabhängig einzugehen. Auch Überzeugung kennt keine Liga." Damit lehnt sich der 49jährige Unternehmer an den Leitsatz der Karlsruher Fans an, mit denen er sich ebenfalls gerne im regelmäßigen Austausch befindet.

Ingo Wellenreuther, KSC-Präsident und Dennis König von SPORTFIVE zeigen sich hoch erfreut über die Fortsetzung der Partnerschaft, zeigt dieses Engagement doch sehr deutlich wie sehr sich Karlsruher Unternehmen, wie die Trauerhilfe Stier, mit der Stadt, ihren Bürgern und auch der Herzensangelegenheit KSC identifizieren.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.