Aktuelle Pressemitteilungen

Sport

Längstes Skirennen der Welt am Kärntner Nassfeld

Skilegende Armin Assinger ist ebenfalls dabei. (Foto: nassfeld.at)

Letzte Chance auf Startplätze / Mit Nationen-Sonderwertung



20. Dezember 2012. Nassfeld-Hermagor. Mit dem Countdown für das längste Skirennen der Welt, das am 12. Jänner 2013 am Kärntner Nassfeld, einem der Top-10-Skigebiete Österreichs, über die Bühne geht, hat auch der Run auf die letzten Startplätze begonnen. Der Großteil der 800 Startnummern ist nach Veranstalterangaben bereits vergeben. Wer sich noch einen Platz sichern will, meldet sich bis spätestens 7. Januar 2013 unter www.schlagdasass.at für das Rennen an. Neu ist auch eine Sonderwertung nach Nationen.

Beim längsten Skirennen der Welt, das am 12. Jänner 2013 am Kärntner Nassfeld über die Bühne geht, gibt es dieses Mal eine Sonderwertung nach Nationen - damit hat auch jede Nation die Chance auf "Gold". Bevor aber die Schnellsten aufs Treppchen steigen können, jagen rund 800 Hobbysportler gemeinsam mit Skilegende Armin Assinger und anderen Promis unter dem Motto "Schlag das Ass" der Nassfeld-Trophy hinterher. Ex-Skistar und TV-Moderator Armin Assinger, Schirmherr und Ideengeber des Rennens, musste sich im Vorjahr erstmals geschlagen geben, denn da setzten sich neue Champs an die Spitze – die Bestzeit fuhr mit 52:41,60 Thomas König ein.

26 Kilometer bis zum Ziel
Das Rennen führt über eine Distanz von knapp 26 Streckenkilometern und ist damit das längste Skirennen der Welt, was der Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde bestätigt. Insgesamt sind 6.400 Höhenmeter in einem einzigen Durchgang zu bewältigen.
Gestartet wird am Samstag, dem 12. Januar, um 8.30 Uhr von der Bergstation der Gartnerkofel-Sesselbahn. Die Siegerehrung geht am Samstag um 13 Uhr im Zielgelände bei der Talstation des Millennium-Express über die Bühne.
Aber davor wird es noch einmal ganz spannend: Bei der "Red Bull Flugshow" um zirka 12.30 Uhr zeigt Hannes Arch, Weltmeister im Air Race der Firma, seine waghalsigen Kunststücke.

Anmeldungen sind bis 7. Januar unter www.schlagdasass.at möglich. Das Nenngeld für Einzelstarter beträgt 39 Euro, im Team 36 Euro pro Person und beinhaltet Startgeld, Chipzeitnehmung, Gutschein für die Nudelparty und ein Getränk bei der Winner’s Party. Die von Armin Assinger signierte Startnummer dürfen die Teilnehmer als Geschenk mit nach Hause nehmen.

Pressekontakt: Dr. Kurt Genser, Nassfeld-Hermagor, Tel.: +43/4282/31 31-0, Fax: +43/4282/31 31-31, E-Mail: presse@nassfeld.at

Foto: Skilegende Armin Assinger ist ebenfalls dabei. (Foto: nassfeld.at)
Download des Fotos über Medientexte bei http://www.presseweller.de

Weitere Fotos zum Downloaden gibt es auf: www.nassfeld.at/gallery und http://www.schlagdasass.at/presse

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.