Aktuelle Pressemitteilungen

Sport

In Bewegung bleiben - der Hongkonger Gemeinschaftsstand auf der ISPO Munich

Auf dem Hongkonger Gemeinschaftsstand auf der ISPO Munich sind 36 Unternehmen vertreten. Foto: Ball Planet International Limited

Alles rund um den Sport finden Besucher vom 26. bis 29. Januar 2020 auf dem Münchner Messegelände. Zur ISPO Munich werden aufgeteilt in acht Segmente mehr als 2.800 Aussteller erwartet.

Mit dabei ist erneut ein Hongkonger Gemeinschaftsstand, auf dem 36 Firmen (2019: 30) ihre Neuheiten und Trends aus der asiatischen Metropole präsentieren. Organisiert wird der Gemeinschaftsstand in Halle C3 (C3.600-1) vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC).

Sportlich ins neue Jahr
Die Hongkonger Firmen präsentieren ein vielfältiges Angebot rund um Sportausrüstung, Bekleidung, Transport und Accessoires. Im Bereich der Ausrüstung sind Snowboards, Bälle für verschiedene Sportarten wie Soccer und Volleyball sowie Springseile ebenso vertreten wie etwa Kickboards. Wer dem Fußball lieber im Miniformat frönt, findet dafür die geeigneten Kickertische. Der Sicherheit dienen Schutzausrüstungen wie Helme, Handschuhe, Schwimmwesten und -brillen sowie LED-Beleuchtung für Outdooraktivitäten. Nicht weniger wichtig ist die geeignete Bekleidung, die vom Skianzug über die stylishe Gymnastikhose und den Bikini bis hin zur warmen Daunenjacke reicht.

Die Entspannung nach dem Sport fällt in komfortabler Loungewear noch leichter. Für den Transport der Sportsachen bieten die Firmen eine Reihe von Trolleys, Taschen und Rucksäcken aus verschiedenen Materialien und in attraktiven Designs an. Sticker, Verschlüsse und Reißverschlüsse bieten die Möglichkeit, individuelle und modische Akzente bei der Ausrüstung zu setzen. Nachhaltig ist das vorgestellte Füllmaterial für Bekleidung, das mit recyceltem Material, aus Wolle oder Sojabohnen hergestellt wird.

Deutschland auf Rang 4 der Exportmärkte
Die Hongkonger Exporte von Sportartikeln bleiben in den ersten elf Monaten des Jahre 2019 mit 3,32 Milliarden USD nahezu auf Vorjahresniveau. Größter Exportmarkt waren die USA mit einem Anteil von 23,7 Prozent. Während in diesem Markt die Nachfrage um 10,5 Prozent zurückging stieg sie im zweitgrößten Markt Japan um 4,4 Prozent (Anteil: 13,7 %) und auf dem chinesischen Festland um 8,4 Prozent (Anteil: 13,4 %). Auf Platz vier der Exportländer lag Deutschland mit einem Anteil von 6,1 Prozent und einer Nachfrage auf Vorjahresniveau. Den größten Anteil an den Exporten hatten Accessoires wie Brillen, Kameras und Ferngläser, gefolgt von Golfausrüstungen und Schuhen.

Messe in Hongkong
Der asiatische Markt für Sport- und Freizeitartikel bleibt vielversprechend. Das Potential des Marktes und die Wünsche der Konsumenten kennenlernen, können Interessierte auf der HKTDC Hong Kong Sports and Leisure Expo, die vom 15. bis 21. Juli 2020 im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) stattfindet. Zusätzlich zu den vorgestellten Produkten und Services können die Besucher zahlreiche sportliche Aktivitäten ausprobieren.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.