Aktuelle Pressemitteilungen

Sport

Der Weltstar mit dem Allerweltsnamen

Die Biografie "Thomas Müller" von Alexander Kords ist auf dem Markt

Im März 2014 lief in den Kinos der Dokumentarfilm "Wer ist Thomas Müller?" an, in dem der Regisseur Christian Heynen versuchte, sich ein Bild vom Durchschnittsdeutschen zu machen. Statistisch gesehen ist Thomas Müller mit geschätzten 50.000 Trägern nämlich der häufigste Name Deutschlands. 22 Männer mit demselben Namen kamen hier zu Wort - keine Frage, dass als Repräsentant des Bereichs "Sport" sowie als der berühmteste Vertreter des Namens auch Thomas Müller erschien.

Seit Thomas Müller im Herbst 2009 in den Kader des FC Bayern München aufrückte, sorgt er für Furore. Mit seinem Club holte er mehrfach Meisterschaft und DFB-Pokal, seine drei Endspiele in der Champions League krönte er mit dem Titel 2013. Und mit der Nationalmannschaft feierte Müller 2014 den bislang größten Erfolg seiner noch jungen Karriere: den Weltmeistertitel. Mit gerade einmal 26 Jahren ist der Offensiv-Allrounder auf dem besten Weg, Rekorde für die Ewigkeit aufzustellen und sich einen Ehrenplatz in der Geschichte des deutschen Fußballs zu sichern.

Alexander Kords zeigt, wie aus dem jungen Fußballtalent der Ausnahmespieler Thomas Müller wurde. Kords beschreibt Müllers spannenden Aufstieg zu einem der erfolgreichsten Spieler, dessen Sprüche und Humor legendär sind: "Ich lache auch, wenn es regnet, denn wenn ich nicht lache, hört es ja auch nicht auf zu regnen."

Der Autor

Alexander Kords, fußballverrückt seit 20 Jahren, hat in Erfurt Sprachwissenschaft und Philosophie studiert. Seit 2013 ist er als freier Redakteur tätig und lebt derzeit mit Frau und Tochter in Wien.

Alexander Kords
Thomas Müller
CBX Verlag 2015
208 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-945794-39-5
18,95 € (D), 19,50 € (A)
auch als E-Book und Hörbuch erhältlich
Erscheinungstermin: 24.09.2015

Rezensionsexemplare auf Anfrage erhältlich

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.