Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Wintervergnügen: Jetzt schon Ausblicke voller Freude

Hotel Sportalm - Ihr Hotel in Zauchensee

Noch dürfen die Skihotels in Österreich keine Gäste empfangen. Doch am 18. Jänner ist es soweit. Ein Ausblick.

Wintertourismus 2020/21: Viel Schnee am südlichen Alpenrand, reichlich Schnee in den Höhenlagen des Alpenhauptkamms und im Norden, beste Voraussetzungen und Hotelbetreiber, die sich nun auf eine verkürzte Saison voller Hoffnungen vorbereiten.

Sowohl Wintersportfreunde als auch die Betreiber und Mitarbeiter der Beherbergungsbetriebe warten aus ganzem Herzen auf die Wiedereröffnung von Hotels und Gasthäusern in den österreichischen Schigebieten. Vor allem in Betrieben, in denen auf die persönliche Beziehung zu den Gästen Wert gelegt wird, wartet man bereits sehnsüchtig auf die seit Dezember vermissten Stammgäste. Im Hotel Sportalm, dem Top Hotel in Zauchensee, berichtet man speziell für diese Stammgäste regelmäßig auf der hauseigenen Website über Vorbereitungsarbeiten, Wetter, Schneelage und die besonderen Tage um Weihnachten, den Jahreswechsel und die kommende Wintersaison.

Für Winterfreunde und Schneezauberfreunde findet sich hier genau, was das Herz begehrt: Der geschmückte Christbaum zum Heiligen Abend, zur Freude aller Gäste, die sonst Weihnachten an diesem besonderen Platz in Zauchensee verbringen, Videos von gut präparierten Pisten und freudigen Zusammenkünften nach dem Skilaufen. "Individuell wie Sie!", so lautet der Claim des Sportalm Teams und darum ist man bemüht, die persönlichen Urlaubswünsche der Gäste zu erfüllen. Gemeinschaft, Weltoffenheit und Miteinander stehen im Mittelpunkt - und genau das ist es, warum so viele Menschen jedes Jahr wieder kommen, um im Hotel Sportalm Weihnachten zu feiern, den Jahreswechsel oder einfach den jährlichen Skiurlaub.

Ab 18. Jänner 2021 wieder: Gemeinschaft, Weltoffenheit und Miteinander im Hotel Zauchensee. Das Team freut sich auf Sie: www.sportalm.com.

 

Hotel Schnee

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.