Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Wellness vereint Körper und Seele

Werfen Sie einen Blick auf die luxuriösen Wellness-Hotels und planen den nächsten Urlaub in einer landschaftlich attraktiven Region.

Das allgemeine Wohlbefinden ist die korrekte Übersetzung, die dem Wellness-Begriff gerecht wird, wobei es den umfassenden Inhalt nicht detailliert erfasst. Über die Form des ganzheitlichen Gesundheitskonzepts, das nicht nur den Körper, sondern auch den Geist anspricht, ist Wellness bereits in den 1950er Jahren zu einem Oberbegriff einer neuartigen Gesundheitsbewegung geworden. Zu Zeiten von Burn-out werden Faktoren wie Erholung und Entspannung immer wichtiger, da sich auf diese Art Körper und Geist eine Auszeit gönnen, um neue Energie zu schöpfen. Die Bezeichnung lässt sich aus einer Alltags- und Wissenschaftsperspektive betrachten. Allgemein handelt es sich um einen Zusammenschluss aus bewusster, gesunder Ernährung und Bewegung sowie mentaler Entspannung, wie bei Meditation, Massagen und autogenem Training in einer naturnahen Umgebung. Hinzu kommt der kontrollierte Umgang mit den Genussmitteln. Planen Sie Ihren nächsten Urlaub, empfehlen sich vor allen Dingen die 4-Sterne Wellness Hotels. Sie lassen sich in einer exklusiven Spa Behandlung verwöhnen und genießen am Abend ein Dinner bei Kerzenschein, das den gehobenen Qualitätsstandards der Sterneküche ohne weiteres gerecht werden kann. Die Auswahl der Wellness-Hotels und Anbieter in diesem Segment ist unübersichtlich. So gibt traum-wellnesshotels.de einige komfortable und luxuriöse Empfehlungen zu passenden Hotels und Urlaubsregionen – werfen Sie noch heute einen Blick auf die gut strukturierte Website.
Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.