Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Weihnachtsferien: Jetzt noch rasch ein Schnäppchen buchen

Der coolste Ferienkalender: schulferien.cool

Nur noch sechs Wochen und Weihnachten ist da! Wer jetzt noch rasch einen Urlaub buchen will, hat die Chance auf verschiedenste Schnäppchen.

Der Winter steht vor der Tür und damit auch die nächsten großen Schulferien in Deutschland und in vielen anderen Ländern. Die Weihnachtsferien dauern in den meisten Ländern zwei Wochen und bieten somit die ideale Dauer, um einen richtig schönen Familienurlaub zu verbringen. Die beliebtesten Reiseziele zu Weihnachten sind Fernreisen und romantische Familienreisen in Regionen voller Schneezauber.

Weihnachten in Österreich, im Zauber der verschneiten Berge, ist immer noch eine beliebte Variante für das schönste Fest des Jahres. Auch wenn der Schnee in manchen Jahren so richtig auf sich warten lässt, so gibt es doch Regionen, die als extrem schneesicher gelten. Dazu gehören Höhenlagen wie Badgastein oder das Tiroler Gschnitztal genauso wie bestimmte Regionen am Südrand der Alpen. Wer hier Weihnachten feiern möchte, sollte sich rasch nach Angeboten umsehen, denn die meisten Weihnachtsfans haben bereits gebucht.

Wer lieber in die Ferne schweift, hat noch gute Chancen, ein Schnäppchen zu erwischen. Besonders beliebt sind zu Weihnachten Fernziele wie die Dominikanische Republik, Mauritius und Costa Rica sowie die Kanaren und Thailand. Die Reiseveranstalter haben sich darauf eingestellt und bieten auch jetzt, wo Weihnachten schon in Sichtweite ist, leistbare Flüge und Pakete für diese Destinationen an.

Doch auch zu Hause in Deutschland ist einiges los! Die schönsten Urlaubsmöglichkeiten und Ferienziele in Deutschland können Fans auf www.schulferien.cool nachlesen, dem aufregendsten Online Ferienkalender. Auf dieser Seite finden Weihnachtsfans die tollsten Destinationen in Deutschland und Österreich und viele Tipps für die Feiertage!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.