Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Weihnachtliche Bastelsachen

Reischl Speisekartenmanufaktur - Ihr Experte für Speisekarten und Menüboards

Wenn Weihnachten naht, stellt sich für viele Menschen die Frage nach den Geschenken. Soll man überhaupt schenken? Wir finden: Selbstgemachtes ist die schönste Form, zu schenken!

Selbst hergestellte Geschenke zeigen nicht nur Fantasie, sondern auch, dass man sich für den Beschenkten Zeit genommen hat. Man überlegt, was Freude machen könnte und nimmt sich dann die Zeit, diese Idee umzusetzen.

Die besten Geschenkideen aus der eigenen Weihnachtswerkstatt präsentiert "Reischl+Sohn GmbH", der Experte für Speisekarten und Menükarten:

• Selbst gemachte Marmeladen und Chutneys mit weihnachtlichen Etiketten kommen immer gut an. Besonders hübsch machen sich handgeschriebene Rezepte auf Papier, die mit verschenkt werden.
• Baumschmuck aus Goldfolie, rotem Papier oder Karton mit rot-goldenen Verzierungen sieht wunderschön aus und kann einen völlig neuen Stil in die Weihnachtsdeko des Beschenkten zaubern.
• Weihnachtskekse in liebevoll gestalteten Gläsern zu verschenken wird zunehmend hip - und macht den Weihnachtsabend so richtig lecker.
• Besonders beliebt in den vergangenen Jahren war das Verschenken von Zeit. Warum also nicht den Trend weiterführen und zu einem weihnachtlichen Essen, einer Schlittenfahrt oder einem nachweihnachtlichen Bummel über den örtlichen Weihnachtsmarkt einladen?
• Selbst hergestelltes Gewürzsalz ist ein Highlight für jeden Hobbykoch. Dazu trocknet man einfach selbst geerntete Kräuter, zerkleinert sie und mischt sie unter Speisesalz. In kleine Gläser abfüllen und diese dekorieren: Fertig ist das schöne Mitbringsel für die Weihnachtsfeiertage!
• Last but not least: Wie wäre es mit einem selbst gestalteten Gutschein für ein Essen im Lieblingslokal?

Wie dort die Speisekarten und Menükarten aussehen könnten, erfährt man bei Reischl+Sohn. Denn auch Speisekarten dürfen den persönlichen Touch transportieren: www.reischl.at.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.