Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Wanderkompass.de präsentiert den facettenreichen Bodensee-Rundwanderweg als Fernwanderweg des Monats April

Bodensee-Rundwanderweg

Wer Lust hat, die Natur- und Kulturschönheit Bodensee kennenzulernen, setzt auf den Bodensee-Rundwanderweg, der von wanderkompass.de als Fernwanderweg des Monats April ausgezeichnet wurde!

Beim 260 Kilometer langen Bodensee-Rundwanderweg ist buchstäblich schon der Weg das Ziel. Denn sobald man den Blick über den bekannten Dreiländersee und die malerische Umgebung schweifen lässt, entdeckt man, welcher Facettenreichtum diese Region auszeichnet. Einerseits sind es die faszinierenden Bergpanoramen, die sich mitunter im See spiegeln, andererseits die kleinen und großen Ortschaften, die die Uferregionen säumen. Je mehr Zeit man auf diesem wunderbaren Fernwanderweg verbringt, desto tiefere Einblicke gewinnt man. Das Durchatmen fällt leichter, die Gedanken schweifen, man kommt zur Ruhe und nimmt automatisch Abstand vom Alltag.

Der Bodensee-Rundwanderweg, ein wahres Impressionen-Universum

Normalerweise teilt sich der Bodensee-Rundwanderweg in elf empfehlenswerte Tagesetappen auf. Durch bequeme Zubringerverbindungen und diverse Schiffsrouten kann man alternativ ein ganz individuelles Wanderprogramm aufsetzen. Auch eignet sich der Bodensee-Rundwanderweg als ganzjährige Wanderdestination - je nachdem welcher Jahreszeit man den Vorzug geben möchte. Viele Weitwanderer reizt die Vorstellung, mit dem Bodensee-Rundwanderweg die Themen Kultur und Natur auf fast einzigartige Weise miteinander zu verbinden. Einerseits locken beispielsweise wilde Schluchtenlandschaften und das zauberhafte Wollmatinger Ried, andererseits sind es etwa jene Bauwerke in Bregenz, Konstanz oder Lindau, die interessante Geschichten aus der Historie zu erzählen vermögen. Wanderer, die gerne abschnittsweise den Bodensee umrunden möchten, können sich beispielsweise an Obersee und Untersee sowie am Überlinger See orientieren. Für besonders kulturellen Genuss notiert man sich außerdem die Festspielzeiten in Bregenz. Ganz andere Einblicke in die Historie gibt es übrigens in Unteruhldingen: Dort - im Archäologischen Freilichtmuseum - befinden sich jene rekonstruierten Pfahlbauten, die Aufschluss über das Leben in der Bronzezeit geben und 2011 als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden.

 

Bodensee

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.