Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Urlaub ohne Reiseführer: Was Sie in Thailand nicht verpassen sollten

Thailand ist eine Reise wert. Malerische Strände an kristallblauen Meeren wechseln sich ab mit einer einzigartigen Vegetation. Bangkok steht als Reiseziel ganz oben auf der Liste.

Es gibt viel zu entdecken

Wer ausreichend Zeit, Geduld und einen Kompass mitgebracht hat, der kann im Königreich Thailand einiges erleben. Die Küstenstädte Phuket und Pattaya sind bei ausländischen Touristen beliebt und Koh Samui bietet besonders für Familien einen Erholungsurlaub der besonderen Art. Aber auch abseits der touristischen Hotspots hat Thailand eine Menge zu bieten.

Atlanta Hotel

Das 1952 eröffnete Atlanta Hotel ist mehr als nur ein Geheimtipp in Bagkok. Künstler und Intellektuelle haben sich bereits von der Geschichte und der geschmackvollen Einrichtung inspirieren lassen. Das Schwimmbad und der atemberaubende Innenhof laden zum Erholen ein. Der hauseigene, tropische Garten entführt in die reichhaltige Pflanzenwelt von Thailand. Gäste werden mit erstklassigem Kundenservice und unschlagbaren Preisen verwöhnt.

Rajawongse Schneiderei

Für Urlauber, die auf ausgefallene Kleidung und maßgeschneiderte Anzüge stehen, sind in der Rajawongse Schneiderei an der richtigen Adresse. Die Inhaber Jesse und Victor verstehen viel von ihrem Handwerk und schneidern jedes Kleidungsstück nach Wunsch und Vorgabe der Besucher. Selbst ehemalige US-Präsidenten sollen hier schon zur Kundschaft gehört haben.

Spring Summer Restaurant

Im Spring Summer Restaurant wird der Besucher automatisch an exotische Aromen und atemberaubende Vielfalt erinnert. Das zeitgenössische Design lädt zum Mittag oder Abendessen ein. Die angenehme Atmosphäre spiegelt die asiatische Lebensvielfalt und Gelassenheit wieder. Zu später Stunde genießt man die Kulisse am besten mit einem Glas vom reichhaltigen Weinangebot.

Koh Kred

Umsäumt mit Palmenhaien hat sich die Insel Koh Kred für Touristen zu einem besonderen Ausflugziel entwickelt. Vor über 200 Jahren entstand die kleine Insel im Chao-Phraya-Fluss und bildet heute noch das Zentrum der Töpferei, einem Handwerk, dass die ursprünglichen Bewohner der Insel eingeführt haben. Zahlreiche Tempelanlagen machen einen Ausflug zu einem besonderen Highlight während der Urlaubstage.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.