Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Trinkhörner und keltische Holzschnitzkunst auf den Ostermärkten auf der Ronneburg

Der Herold ruft zum Ostermarkt

Die Ronneburg wurde im 13. Jahrhundert zur Zeit der Staufen angelegt. Die Burganlage sollte dem Schutz der Handelsstraßen dienen.

Nach dem Besuch des Ostermarktes empfiehlt sich für Besucher ein Besuch des Burgmuseums, das einen Einblick in die Wurzeln der Geschichte gibt. In vielen Räumen kann man noch die Malereien aus dem 16. Jahrhundert bewundern.
An den letzten beiden Märzwochenenden ist es endlich wieder soweit. Das Warten hat für Mittelalterfans ein Ende. Auf der Ronneburg werden am 21. / 22. und 28. /29. März traditionell die zwei Ostermärkte des Jahres veranstaltet. Zwischen 11:00 Uhr und 19:00 Uhr haben die Besucher Zeit, sich in einer mittelalterlichen Szenerie wiederzufinden.
In den alten Gemäuern der Ronneburg öffnet sich in diesen Tagen wieder ein Tor in die Vergangenheit. Die Besucher werden sich wie Zeitreisende fühlen, die ein paar Jahrhunderte zurückgefallen sind und nun zwischen Händlern in mittelalterlichen Gewändern und historischen Klängen von mittelalterlichen Musik-Gruppen und Gauklern lustwandeln.
Gesinde und Herrschaften kaufen auf dem Ostermarkt mittelalterliche Waren von historischen Händlern, schöne Wandteppiche, Ledertaschen, Ledergürtel und keltische Holzschnitzereien. Ein Tipp: Eines der beliebten Highlights des Marktes sind noch immer die mittelalterlichen Trinkhörner, die vor Ort am mittelalterlichen Marktstand der Firma Mystic Wolves ( www.mittelalterkleidung.de ) mit einer persönlichen Gravur nach Wunsch, natürlich gratis, versehen werden.
Ein buntes Markttreiben ganz in mittelalterlichen Traditionen. Waffen- Gold- und Silberschmiede, Korbflechter aber auch Bonbonmacher werden anwesend sein und ihr Handwerk präsentieren. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt mit Deftigem, was die mittelalterliche Küche so hergibt.
Auf dem Ostermarkt ist auch an die kleinen Besucher gedacht. Sie können kreativ werden und beispielsweise Rieseneier bemalen oder einem lebendigen Osterhasen begegnen. Für besondere Aufmerksamkeit werden auch in diesem Jahr wieder die Osterlämmer sorgen und besonders Mutige reiten auf einem Esel über den Ostermarkt auf der Ronneburg. Daneben gibt es auch ein historisches Karussell und ein Kinderreitturnier.

Der Eintritt zum Ostermarkt ist im normalen Burgeintritt enthalten. Erwachsene zahlen 5,50 EUR, Kinder ab 5 Jahre 4,50 EUR. Daneben gibt es auch einen Rabatt für Familien mit mehreren Kindern.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.