Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Toskana - Urlaub auf dem Weingut

Villa Santangiola

Die Toskana ist wohl das berühmteste Weinanbaugebiet Italiens. Warum also nicht gleich mal beim Winzer, inmitten malerischer Weinberge Urlaub machen ?

Vacavilla empfiehlt das ehemalige Benediktinerkloster Badia di Morrona aus dem 12. Jahrhundert . Es ist ein Schmuckstück im Hinterland von Pisa. Hier produziert der Genueser Graf Egidio Gaslini Alberti auf 80 Hektar Rebland seinen feinen Chianti und eine Reihe ungewöhnlicher Rotweine wie den reinsortigen Sangiovese "Vigna Alta".
Das Kloster liegt in ruhiger, panoramischer Lage in der Nähe des typisch toskanischen Dörfchens Terricciola, das nicht umsonst als Weindorf bezeichnet wird. Ein wahres Paradies für Weinliebhaber und -kenner.

Unterhalb des heute als Verwaltungssitz genutzten Klosters wurden auf einem 500 ha großen Gut verschiedene Villen und Landhäuser liebevoll restauriert.
Die http://www.vacavilla.de/de/vacation-home/house/33628.htmlbeispielsweise wurde zu einem eleganten Landhaus umgebaut, und bietet in seinen großzügigen Räumen modernen Wohnkomfort, ohne dabei die toskanische Bauweise zu verleugnen. Hier finden eine Großfamilie oder Freundesgruppe (bis 14 Personen) Platz.
Außerdem gibt es den Agriturismo "Podere La Sughera" mit sechs hübschen Ferienwohnungen. Gästevilla und Ferienapartments. Alle Landhäuser verfügen über einen eigenen Pool.

Für die Gäste von Morrona werden wöchentlich Führungen und Verköstigungen der berühmten Weine des Gutes in den eindrucksvollen Weinkellern durchgeführt.

Die Landhäuser : Villa La Selvicciola (600qm für 16 Personen mit eigenem Pool), Villa Sant Angiola (400 qm für 14 Personen mit eigenem Pool) sowie verschiedene Appartements (4 bis 8 Personen) sind exklusiv über www.vacavilla.de zu buchen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.