Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Átl'ka7tsem/Howe Sound in Kanada wird UNESCO-Biosphärenreservat

Howe Sound. Credit: Destination BC/Blake Jorgenson

Die Region in British Columbia ist zum UNESCO-Biosphärenreservat ernannt worden! Das Gebiet zeichnet sich durch seine reiche indigene Kultur, biologische Vielfalt und eine besondere Geografie aus.

Das neue Biosphärenreservat Kanadas befindet sich auf dem Territorium der Coast Salish-Gemeinschaft und umfasst einen 218.723 Hektar großen Land- und Meeresstreifen, der die gesamte Wasserscheide des Howe Sound umfasst. Es reicht von Point Atkinson (Sḵ'íw̓itsut) in West Vancouver bis Black Tusk (T'eḵt'aḵmúy̓in tl'a In7iny̓áx̱a7en) bei Whistler im Norden bis Gower Point an der Sunshine Coast im Westen. Das Kernschutzgebiet erstreckt sich über fünf Provincial Parks, eine Provincial Conservancy sowie mehrere Meeresschutzgebiete und ist die Heimat vieler ikonischer Wahrzeichen der Region, wie zum Beispiel Mt. Garibaldi (Nch'ḵay̓), ein rautenförmiger Gipfel, der die Squamish-Landschaft überragt. In der Biosphärenregion finden sich zudem uralte Glasschwamm-Riffe und zwei Millionen Jahre alte Vulkane.
Átl'ka7tsem/Howe Sound ist die inzwischen 19. Region in Kanada, die von der UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization) zur Modellregion für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung ernannt wurde. Weltweit schützt die UNESCO bisher 727 Biosphärenreservate in 131 Ländern. Ziel ist es, Naturschutz, Wirtschaft und die Menschen, die in der Region leben, mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung der Region zusammenzubringen.


Zur Fotogalerie hier.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.