Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Tierschutz im Urlaub bei Tocapu Reisen

Beim Tourismus prallen verschieden Interessen aufeinander. Tocapu Reisen hat in Südamerika einen Kompromiss gefunden.

Touristisches Reisen und Naturschutz – wie passt das zusammen? Tocapu Reisen macht es vor. Das Unternehmen bietet Reisen in Südamerika an. Auf den Spuren der Inka geht es durch Ecuador, Peru und Bolivien. Reisen verschiedener Preisklassen können mit zusätzlichen Bausteinen kombiniert werden, die als Verlängerung oder Vorprogramm dienen. Außerdem werden Regenwald-Reisen und Wander- und Trekking-Reisen angeboten.

Die Gründer von Tocapu Reisen möchten ihren Gästen ihr Heimatland zeigen und die Liebe zu Peru weitergeben. Das schließt einen sensiblen Umgang mit der Natur und eine Schonung der Umwelt mit ein. Lukas Luna und Karol Carrión wollen einen sensiblen Tourismus fördern. Deshalb unterstützen sie eine private Tierschutzorganisation. Jeder Reisende von Tocapu Reisen leistet einen Beitrag zu diesem Projekt, in dem 15 US Dollar seines Reisepreises dem Cochahuasi Tierprojekt zugute kommen. Die in diesem Projekt arbeitenden Menschen haben sich besonders dem Schutz des Anden Kondors verschrieben, der vom Aussterben bedroht ist.

Alle Reisenden von Tocapu Reisen, die durch Cusco kommen, besuchen das Projekt und können sich dort informieren und sehen, wie das Geld verwendet wird. Dieser Besuch dient außerdem dazu, die deutschen Touristen für Produkte aus Wildtieren zu sensibilisieren und so deren Nachfrage und Kauf zu verhindern. Damit wird ein wertvoller Beitrag zum Schutz wilder Tiere geleistet. Tocapu Reisen zeigt, dass sich Reisen und Naturschutz verbinden lassen.

Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.