Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Terror in Belgien, Erdbeben in Ecuador - Tripdoo erklärt, wohin Urlauber ohne Bedenken reisen können

http://www.tripdoo.de/wp-content/uploads/2016/04/Tripdoo_infografik_Gefahren_in_Urlaubslaendern.jpg

Berlin, 11. Mai 2016 - Seit dem Ausbruch des Zika-Virus, der Verbreitung von Ebola und Dengue-Fieber und zu guter Letzt dem Terror der IS wissen viele Urlauber gar nicht mehr, wohin die nächste Reise

Das Testergebnis im Überblick

Aus den verschiedenen Rankings und Einschätzungen haben wir eine Gefahrenübersicht erstellt. Ausgewählt wurden die jeweils am häufigsten von Deutschen bereisten Urlaubsländer (nach dem Deutschen Reiseverband e.V.). Der Tripdoo-Gefahren-Index gibt an, welche dieser Länder gefährlich sind und welche nicht. Die Punkte wurden nach 5 Kategorien vergeben. Zu diesen Gefahren gibt es Statistiken von anerkannten Organisationen: Das Verkehrsopfer-Ranking 2013 der Weltgesundheitsorganisation, die Medical Risk Map und die Travel Risk Map von 2015 des Beratungsunternehmens International SOS, der Global Peace Index 2015 und den Welt Risiko Index der Hilfsorganisation Entwicklung Hilft e.V.

Die sichersten Urlaubsländer:
1. Spanien
2. Malta
3. Singapur
4. Kanada

Die gefährlichsten Reiseziele:
1. Haiti
2. Dominikanische Republik
3. Salomon Inseln
4. Indien

Die kompletten Ergebnisse finden Sie unter http://www.tripdoo.de/gefahren-in-urlaubslaendern. Dort gibt es auch eine frei verwendbare Infografik, sowie drei Interviews mit den Organisationen Entwicklung Hilft e.V., International SOS und dem Tropeninstitut des St. Georg Klinikums in Leipzig (Veröffentlichung mit verlinkter Quellenangabe). Bei Fragen zum Artikel wenden Sie sich bitte an:

Kontakt: Phillip Wilke
phillip@menschdanke.de
Tel. +49 (0) 30 - 20 88 92 63

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.