Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Senioren überwintern gut versorgt in der Dominikanischen Republik

Senioren Dominkanische Republik

Die Dominikanische Republik von einer anderen Seite kennenlernen durch eine individuelle Betreuung mit interessanten Kontakten, viel Sonne, Natur und schönen Stränden.

Besser sich in der Ferne am Strand sonnen als zu Hause im Schnee frieren

Der allgemeinen Klimaerwärmung zum Trotz herrscht doch jedes Jahr bezüglich des deutschen Winters vollständige Sicherheit: Er kommt irgendwann garantiert und seine vier Gefährten Frost, Kälte, Eis und Schnee begleiten ihn auf seiner Reise genauso sicher.
Eine Reise wählen deshalb auch jedes Jahr immer mehr Bundesbürger, um genau diesem oft über Monate anhaltenden grauen Zustand zumindest vorübergehend zu entfliehen. Gerade Ziele in Übersee wie etwa in Asien, der Karibik oder in Südamerika genießen dabei eine konstant hohe Wertschätzung, bieten sie doch auch zwischen November und März verlässlich gleichermaßen hohe Temperaturen zu Wasser und an Land, malerische Landschaften und Natur, eine exotische wie interessante Kultur sowie eine herzliche und ehrliche Gastfreundschaft.
Besonders für Rentner, Senioren und Ruheständler sind auch längere Auslandsaufenthalte in der kalten Jahreszeit eine stetig populärer werdende Option, viele der bekannten Fernreisedestinationen haben die steigende Nachfrage nach diesbezüglich ausgestatteten und eingerichteten Angeboten und Unterkünften schon vor Längerem erkannt und gekonnt umgesetzt, so etwa in der bereits auch für ihre sonst mustergültige touristische Infrastruktur bekannten Dominikanischen Republik.

Karibische Lebensfreude genießen statt arktische Tiefs ertragen: Der Senioren-Service im "Silberhafen"

Durchschnittstemperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius, eine über 1500 Kilometer lange Küste an zwei Weltmeeren mit 600 Kilometern Sandstrand, ein seit Jahrzehnten zuverlässig professionell und international betriebener Fremdenverkehr, günstige Preise und eine im regionalen Vergleich gesellschaftlich und innenpolitisch sehr ruhige und sicher Lage machen das karibische Land mit seinen gut 10 Millionen Einwohnern auf der Osthälfte der Insel Hispaniola fast schon zur allerersten Adresse für deutsche Dauerurlauber.
Einen sehr guten Ruf unter älteren deutschen Gästen besitzt zum Beispiel das seit zwei Jahrzehnten unter deutsch-italienischer Regie familiär geführte Gästehaus des Senioren-Service in der Stadt Puerto Plata in der gleichnamigen Provinz an der nördlichen Atlantikküste. In zentraler Lage, nur 5 Minuten vom Strand "Long Beach" entfernt, mit guter Anbindung an das Busnetz bieten die 10 Zimmer der in einem herrlich grünen Garten gelegenen Unterkunft geschmackvoll und edel eingerichtete Gästezimmer mit Dusche und WC, viel Holz und hellen Farben. Allen Gästen stehen außerdem der 24 Stunden Service, der gepflegte Swimmingpool, der BBQ-Bereich, Kabel TV und Internet, ein Karten-Telefon, Transfers vom bzw. zum Flughafen, gratis Parkplätze, die Terrasse, helle Leselampen, der Info-, Post und Wäscheservice sowie eine modern ausgestattete Küche zur Verfügung.

Sorgenfreie Rundumversorgung, betreuter Urlaub und vielfältige Unterstützung

Der Senioren-Service bietet für Kosten zwischen 400 € und 700 € im Monat auch weitere Unterkünfte in Hotels, Villen und Appartements an, neben Deutschen leben auch viele Österreicher und Schweizer vor Ort, der Erwerb spanischer Sprachkenntnisse ist natürlich nicht obsolet, wird aber zumindest rudimentär empfohlen. Auch bei allen anderen Angelegenheiten ist der Senioren-Service, der ganz besonderen Wert auf Vertrauen und Zuverlässigkeit legt, den Gästen sehr erfahren und zuvorkommend behilflich, so etwa bei der Erbringung eventueller Pflegeleistungen, dem Kontakt zu deutschsprachigen Ärzten, Anwälten, Krankenhäusern und zur deutschen Botschaft. Die reibungslose Kommunikation mit den Angehörigen in Deutschland ist genauso gewährleistet wie die tatkräftige Hilfe bei der Aufenthaltsgenehmigung, bei Versicherungen, der Zollabwicklung
, der Kontoeröffnung und bei der Kündigung bestehender Verträge in Deutschland. Auch bei allen Fragen zur Rente und Rentenbesteuerung im Ausland ist das internationale Team erfahren und hilfsbereit, das Gleiche gilt auch bei Interesse in Sachen Immobilienerwerb, der in der Dominikanischen Republik auch für Ausländer unproblematisch möglich ist.
Weitere Informationen zum Senioren-Service finden sich auf http://www.senioren-dominikanische-republik.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.