Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Schützenbruderschaften und Pfarrgemeinde engagieren sich für Stadt und Landesgartenschau.

Tolbienchen freute sich über die Spendenschecks für Landesgartenschau und Stadt Zülpich.

Die Spenden von Schützenbruderschaften und Pfarrgemeinde kommen der Zülpicher Ferienfreizeit und einem Projekt für Jugendliche zur Landesgartenschau Zülpich 2014 zugute.

Mit dem WarmUp-Wochenende im April 2013 hatten die Schützenbruderschaften im Stadtgebiet Zülpich mehr als 9000 Besuchern einen Ausblick auf die Landesgartenschau Zülpich 2014 verschafft. 200 Schützen und weitere Helfer waren hierbei ehrenamtlich im Einsatz. Jetzt löst der "Verein Bundesjungschützentage" sein Versprechen ein: "Den gesamten finanziellen Erfolg der WarmUp-Veranstaltung in Höhe von 5.000 Euro spenden wir zweckgebunden an die Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH. Hiermit wird ein noch zu benennendes Jugendprojekt im Rahmen der Landesgartenschau Zülpich 2014 gefördert", erläuterte Thomas Virnich, Sprecher des Vereins Bundesjungschützentage.

Im Park am Wallgraben überreichten Thomas Virnich, Theo Schwellnuss und Klaus Ziegenhagen als Vereinsvorstand den Spendenscheck an Tolbienchen. Das fröhliche Maskottchen der Landesgartenschau Zülpich 2014 hatte natürlich auch Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH, und Judith Dohmen-Mick, Prokuristin der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH, mitgebracht. "Wir bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung der Zülpicher Schützenbruderschaften. In Abstimmung mit dem Verein Bundesjungschützentage werden wir mit diesem Spendenbetrag zur Landesgartenschau Zülpich 2014 ein zusätzliches Angebot für Jugendliche schaffen", erläuterte Christoph M. Hartmann.

An diesem Tag konnten sich aber auch Bürgermeister Albert Bergmann und der städtische Beigeordnete Ulf Hürtgen freuen. Ihnen überreichten Oberpfarrer Guido Zimmermann und Thomas Virnich gemeinsam einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro für die Zülpicher Ferienfreizeit. Insgesamt 521 Euro davon hatten die Zülpicher Bürger während der Familienmesse beim WarmUp als Kollekte gespendet.
Der Verein Bundesjungschützentage stockte diesen Betrag auf 1.000 Euro auf.

"Seit die Stadt Zülpich die Ferienfreizeit wieder in Eigenregie mit ehrenamtlicher Unterstützung der ortsansässigen Vereine und Institutionen durchführt, steigen die Anmeldezahlen stetig. Diese Spende der Zülpicher Bürgerschaft und der Schützen wird den Kindern der Ferienfreizeit direkt zukommen. Dafür bedanke ich mich im Namen aller Beteiligten sehr herzlich", sagte Ulf Hürtgen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.