Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Schnieder Reisen: 3-Tage-Städtereise in die neue europäische Kulturhauptstadt Riga buchen.

Schnieder Reisen: Viele Reise-Tipps für die Kulturhauptstadt Riga

Eine Bücherkette eröffnet Europas Kulturhauptstadt . Riga feiert sich.

Die Auftaktveranstaltung zum Beginn von Europas diesjähriger Kulturhauptstadt Riga ist glanzvoll vollzogen. Eine fröhliche "Bücherkette" mit Menschenhände von der alten zur neuen lettischen Nationalbibliothek hat als Start in der winterlichen lettischen Hauptstadt Begeisterung ausgelöst. Über 200 kulturelle Veranstaltungen stehen in diesem Jahr auf dem Programm in Riga. Der Hamburger Baltikum-Spezialist Schnieder Reisen hat sein Lettland-Reiseangebot daher erweitert. Eine Lettland Flugreise als Städtereise Riga (3 Tage ab 355€ mit Air Baltic Flug und Hotelübernachtungen u.a.) ist ebenso dabei wie eine Riga Opernreise, ein Baderurlaub in Jurmala, Schlosshotels in Lettland und eine Gruppen- und Rundreise "Klassisches Baltikum & Kurische Nehrung". Außerdem wird eine Autorundreise "Auf den Spuren der Hanse" im Mietwagen ab/bis Riga ganzjährig 10-tägig angeboten. Die Baltikum-Erlebnisreise "Unberührtes Baltikum" startet und endet in Riga. Diese spannende Aktivreise per Bus, Rad, Boot und zu Fuß (Spaziergänge) führt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Lettland und Litauen. Eine Vielzahl von Hotels in der Altstadt von Riga aber auch für alle Baltischen Staaten kann bei Schnieder Reisen online gebucht werden. Einen Riga-Veranstaltungskalender für kulturelle Höhepunkte in der Europäische Kulturhauptstadt Riga gibt es auf www.schnieder-reisen.de
Alle Informationen zu Riga Städtereisen und zum Baltikum insgesamt können bei Schnieder Reisen, Hellbrookkamp 29, 22177 Hamburg, Telefon 040/3802060, www.schnieder-reisen.de
erfragt werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.