Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Saubere Hotelbetten kommen besser an: Erhaltung der Gästezufriedenheit durch verbesserte Schlafhygiene

Hygienecheck Betten. Fotoquelle: Urte Bösche/Swissfeel AG. Hygienecheck Betten. Fotoquelle: Urte Bösche/Swissfeel AG.

Reisende legen einen immer grösseren Wert auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Gerade in Bezug auf das Hotelbett schaffte es ein Vorfall in der Schweiz sogar in die internationale Presse.

Die Schlafqualität hat sich darüber hinaus zu einem entscheidenden Faktor in der Bewertung von Hotelunterkünften entwickelt. Erholung und Komfort spielen auch bei Geschäftsreisen eine entscheidende Rolle. Hier kann die Sauberkeit von Matratzen einen nicht unerheblichen Einfluss auf den allgemeinen Eindruck des Hotels haben. Reisende fordern dies seit der Corona-Pandemie vermehrt ein, auch wenn es eine Selbstverständlichkeit sein sollte.
Ausgerechnet die Schweizer Beherbergungsbranche durfte hier öffentlich einen Misserfolg verbuchen: Ein Eishockeyclub brach sein Trainingslager in der französischen Schweiz wegen offensichtlich stark verschmutzter Matratzen ab. Darüber berichtete unter anderem die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.).
Philipp Hangartner, Inhaber des Schweizer Herstellers für waschbare Matratzen Swissfeel, gibt folgendes zu bedenken: "Dafür waren wohl mehrere Gründe ausschlaggebend, aber die Headlines in den Medien machten deutlich, was offensichtlich im Vordergrund stand. Doch der Imageschaden ist gross und trifft leider ein ganzes Land. Das Vorgefundene lässt sich mit dem Image der Schweiz einfach nicht vereinbaren. Denn wir verfügen über exzellente Beherbergungsbetriebe mit einem hohen Anspruch an Sauberkeit. Trotzdem ist gerade die Hotelmatratze häufig die Achillesferse der Hotellerie. Doch es gibt Lösungen, die nicht nur mehr Hygiene und Schlafkomfort bieten, sondern auch gut für die Umwelt sind."

Die Schweiz verfügt bereits über ein Unternehmen, welches mittlerweile europaweit Hotels und andere Einrichtungen mit waschbaren Hotelmatratzen beliefert sowie den Waschservice dafür übernimmt. Die Swissfeel AG mit Sitz in Zürich und Niederlassungen in Österreich und Deutschland hat das System der waschbaren Hotelmatratzen erfunden und hilft so vielen Beherbergungsbetrieben, Matratzen sauber zu halten, damit diese länger genutzt werden können - gleichzeitig aber auch Kosten und CO2 zu sparen.

Die innovative Technologie von Swissfeel setzt auf eine mehrschichtige Schutzbarriere, die Matratzen vor Verunreinigungen, Flecken und Schmutzpartikeln abschirmt. Die waschbaren Schutzbezüge sind atmungsaktiv, wasserabweisend und hautfreundlich - sie sorgen für optimalen Komfort und Hygiene während des Schlafs. Darüber hinaus sind die Matratzen aus Schweizer Mineralschaum selbst ebenfalls voll waschbar, was es Hotels ermöglicht, eine besonders hohe Bettenhygiene für ihre Gäste zu gewährleisten.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.