Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

sander Hotel in Koblenz steht kurz vor der Fertigstellung

sander Hotel

Am 1. September 2018 eröffnet die Sander Gruppe ihr Hotel im Herzen von Koblenz. Die Außenarbeiten sind abgeschlossen, das Pre-Opening Team ist bereits eingezogen.

Im sander Hotel laufen die letzten Arbeiten auf Hochtouren und das Team um Hoteldirektor Rainer Schäfer kümmert sich nun um die Feinarbeiten - von der Ausstattung der Zimmer bis zum Auspacken des Geschirrs für die Gastronomie. "Wir werden pünktlich am 1. September unsere ersten Gäste in der Casinostraße begrüßen", freut sich Rainer Schäfer. "Die letzten Wochen vor der Neueröffnung eines Hotelbetriebs sind nicht nur sehr turbulent, sondern auch sehr spannend. Alles konzentriert sich darauf, zum Eröffnungstag ein perfektes Hotelprodukt vorzustellen!"

Im Zentrum der Koblenzer Innenstadt entsteht in der Nähe des Kurfürstlichen Schlosses ein neues Hotel mit einem innovativen Konzept. Das sander Hotel wird regionale Designelemente und gehobenen Komfort mit attraktiven Budgetpreisen verbinden. Geschäftsreisende, Touristen und auch Gäste aus der Region werden zukünftig im Herzen der historischen Stadt einen Ort der Ruhe und Gastfreundschaft sowie eine exklusive Ausstattung mit wertigen Materialien vorfinden.

Seit über vier Jahrzehnten betreut das Familienunternehmen Sander über 5.000 Kunden aus allen Food-Service-Bereichen. Die vielfältigen Produkt- und Dienstleistungserfahrungen - vor allem aus der gehobenen Hotelgastronomie - werden im eigenen Hotelkonzept gelebt: Die hochwertigen Speisen für das Frühstücksbuffet und die Bar kommen überwiegend aus der eigenen Frische-Manufaktur in Wiebelsheim und spiegeln den regionalen Aspekt wider. Auch damit hebt sich das sander Hotel von bereits bestehenden Hotelkonzepten ab.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.