Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Osterferien in Bayern: Freizeittipps und alle Termine

Alle Ferientermine im Überblick - auf schulferien.cool

Ostern steht vor der Tür und Sie brauchen noch Tipps für Ausflüge und Veranstaltungen? Der neue Schulferien Kalender bietet genau das und zusätzlich alle Ferientermine.

Osterferien, das bedeutet für die Schulkinder in Bayern zwei ganze Wochen Freizeit und Vergnügen pur. 2018 genießen die Schüler und Schülerinnen die Osterferien in Bayern vom 26. März bis zum 7. April, Zeit genug also für Skivergnügen, Osterbräuche und so richtig schön ausspannen.

Wer seine Ferien um die Osterzeit in Bayern verbringen möchte, auf den warten Aktiv-Angebote genauso wie ruhige Ferien in der Natur. Vor allem zu Ostern ist in Bayern Tradition angesagt. In fast jedem Ort finden Ostermärkte statt, bei denen traditionelles Kunsthandwerk präsentiert wird und Kunstliebhaber verschiedenste Highlights aus der ländlichen Handwerkskultur ergattern können. Neben den Ostermärkten finden traditionelle Veranstaltungen rund um das "Eier pecken" oder das "Ratschen" statt, die nicht nur die einheimischen Kinder begeistern, sondern auch Urlauber aus ganz Europa mitreißen.

Abseits von österlicher Tradition warten auch für Sportfreunde viele Angebote im Bundesland am Alpennordrand. Zu Ostern kann in vielen Skigebieten noch der frische Pulverschnee genossen werden, während im Starnberger Fünf-Seen-Land bereits ausgedehnte Wanderungen in der frischen Frühlingsluft das Gemüt erfreuen.

Ostern, das ist Aufbruch und Beginn. Die Osterferien in dieser Aufbruchsstimmung zu verbringen - das gibt Energie für das gesamte kommende Jahr. Was man in den Osterferien in Bayern - und nicht nur in Bayern - alles unternehmen kann, das verrät der neue Schulferien Kalender www.schulferien.cool. Einfach vorbei schauen und Ferien planen!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.