Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Neues Jahr - neue Abenteuer in Kanadas Wildnis und Weltstädten

Foto: Johan Lolos Foto: Johan Lolos

Auch dieses Jahr wartet das Reiseland Kanada mit vielen Neuerungen auf. Ob außergewöhnliche Unterkünfte, spannende Aktivitäten oder innovative Veranstalter:

Die neue Saison verspricht Highlights von Küste zu Küste, mit einladenden Gastgebern, grandioser Natur und quirligen Großstädten. Besonders viel tut sich abseits der oft besuchten Hotspots. In Golden in British Columbia eröffnet Kanadas größte Rodelbahn, in Saskatoon in Saskatchewan können Besucher im Mondlicht Stehpaddeln gehen, in Inuvik am Polarkreis laden die indigenen Bewohner zu authentischen Camp-Erlebnissen ein. Neugierig? Ausführliche Informationen zu diesen und anderen Neuerungen gibt's im ersten Newsletter des Jahres.

Apropos authentisch: Auch dieses Jahr wollen wir euch wieder zu vier Pressereisen einladen. Dabei werden wir Vancouver und Vancouver Island, Prince Edward Island sowie die Prärieprovinzen Manitoba und Saskatchewan entdecken. In Québec folgen wir - unter anderem - den Spuren der Krimiautorin Louise Penny ("Chief Inspector Gamache").

Detaillierte Infos und Termine gibt es hier: media.canada.travel

Für das neue Jahr wünschen wir euch Gesundheit, Reiselust, viele neue und Abenteuer sowie bewegende Momente wie auf unserem Titelbild aus den Rocky Mountains von Kananaskis. Kanada wartet auf euch!

Passendes Bildmaterial zu unserem Newsletter findet sich hier.

Herzliche Ahorngrüße,
Kirsten Bungart und Barbara Ackermann

THRILL IN DEN ROCKIES: KANADAS SCHNELLSTE RODELBAHN ERÖFFNET
Adrenalin-Freaks aufgepasst! Im Mai eröffnet in Golden in British Columbia die längste und schnellste Sommerrodelbahn Kanadas. Der Railrider Mountain Coaster befindet sich auf dem Gelände des Outdoor-Abenteuer-Parks Golden Skybridge und ist der erste seiner Art in Westkanada: Für die 1.027 Meter lange Strecke, die 670 Höhenmeter überwindet, brauchen Rodler etwa fünf Minuten. Ähnlich wie bei einer Achterbahn rollen die Schlitten auf einer fest installierten Schiene aus Metall. Der Abenteuerpark des Anbieters Pursuit liegt unweit des Trans-Kanada-Highway in den Rocky Mountains, etwa drei Autostunden westlich von Calgary. Neben der neuen Sommerrodelbahn bietet der Park auch Kanadas höchste Hängebrücken sowie mehrere Ziplines und Kletterwände. Abenteuerlustige Besucher können außerdem angeseilt auf einem Parcours durch Baumkronen wandern.

INDIGENE KULTUR AM POLARKREIS: OKPIK ARCTIC VILLAGE
Authentisch wie die arktischen Ureinwohner leben - das können Besucher im Okpik Arctic Village. Das einer arktischen Siedlung nachempfundene Camp liegt etwa 16 Kilometer nördlich von Inuvik in den Nordwest-Territorien und kann im Sommer mit dem Boot und im Winter über eine Eisstraße erreicht werden. Gäste können dort erleben, wie die indigene Kultur der Region wiederbelebt wird. Gleichzeitig können sie Wissenswertes über das Leben und Überleben in der Arktis erfahren. Im Sommer bietet der Spezialanbieter Tundra North Tours dreitägige Touren in die Siedlung an. Mit Dorfältesten bereiten Besucher indigene Speisen zu und lernen, wie traditionelle Kleidung und Kunsthandwerk hergestellt, Felle gegerbt und Fleisch und Fisch getrocknet werden. Auf dem Programm stehen außerdem Wanderungen durch das Delta des Mackenzie River, Bootstouren sowie Ausflüge in die Tundra zum Beeren sammeln. Die Unterbringung erfolgt in traditionellen Unterkünften wie beispielsweise Tipis, Hauszelten, Hütten oder Grassondenhäusern.

BELUGAWALE IN CHURCHILL: BOOTSTOUREN MIT UNTERWASSER-BLICK
Belugawale unter Wasser beobachten können Besucher ab diesem Sommer in einem neuen Ausflugsboot in Churchill an der Hudson Bay. Der 23 Meter lange Katamaran "Matonabee" des Expeditionsanbieters Lazy Bear Expeditions ist mit Unterwasser-Fenstern ausgestattet, die Gästen einen einmaligen Blick auf die schwimmenden und spielenden Meeressäuger ermöglichen. Mit etwas Glück können Fahrgäste sogar schwimmende Eisbären in freier Natur beobachten! Das Ausflugsboot ist das einzige seiner Art im Norden Kanadas. Es bietet Platz für 65 Personen und verfügt über bequeme Sitze, große Fenster, geräumige Aussichtsdecks, eine voll ausgestattete Kombüse mit Espressomaschine sowie rollstuhlgerechte Toiletten. Spezielle Unterwasserlichter ermöglichen Ausflüge während der Nacht. Dabei können Gäste bei klarem Himmel oftmals Nordlichter beobachten. Lazy Bear Expeditions hat sechs Millionen Dollar in das Projekt investiert.

ULTIMATIVER POWDER: HELISKIING ABENTEUER JETZT AUCH IM YUKON
Neuigkeiten für Powder-Fans! Erstmals können sich Skifahrer mit dem Hubschrauber vom Yukon Territorium aus in die Berglandschaften an der Grenze von Kanada und Alaska zum Powder-Skiing fliegen lassen. Yukon Heliskiing operiert in einem saisonalen Basecamp am White Pass und bietet Skifahrern Tagesprogramme sowie mehrtägige Heli-Abenteuer in abwechslungsreichem Gelände. Das Terrain in den nördlichen Coast Mountains ist geprägt von riesigen Schneemengen, steilen Grat-Abfahrten, aber auch entspannten Abschnitten. Alle Skifahrer werden in Whitehorse abgeholt und per Bus zum Basecamp gebracht. Übernachtungsgäste wohnen in Mini-Häusern mit Betten, Dusche, Strom, Propan- und Holzöfen sowie Küchenzeile. Am Ende des Tages können die Gäste per Ski direkt ins Camp fahren. Dort wartet eine Sauna und Vollverpflegung im gemeinschaftlichen Saloon.

COOL ÜBERNACHTEN: KANADAS ERSTES NOBU-HOTEL ERÖFFNET IN TORONTO
Im Sommer eröffnet im Herzen des Entertainment-Distrikts von Toronto das erste Nobu-Hotel Kanadas. Das Hotel der Luxuskette Nobu befindet sich im Westturm der Nobu Residences, einem modernen Neubau, dessen Grundstein im Sommer 2018 gelegt wurde und der sich über 45 Stockwerke erstreckt. Als Basis des Gebäudes dient die unter Denkmalschutz stehende Backsteinfassade der historischen Pilkington Glass Factory mit Art-Deco-Elementen aus den frühen 1900er Jahren. An der Spitze des Westturms wird es neben dem Hotel auch ein neues Flaggschiff-Restaurant geben. Nobu ist eine der berühmtesten Luxushotelmarken der Welt, die für ihre preisgekrönte Nobu-Style-Küche bekannt ist. Gegründet wurde die Marke von Chefkoch Nobu Matsuhisa, dem Hollywood-Schauspieler Robert De Niro und Filmproduzent Meir Teper.

NÄCHTLICHER WASSERSPORT IN SASKATOON: PADDELN IM LICHTSCHEIN
In der Präriemetropole Saskatoon können Besucher eine Paddelaktivität der besonderen Art erleben - das nächtliche Glow Paddling. Das entspannte Abenteuer beginnt kurz vor Sonnenuntergang auf dem South Saskatchewan River oder im Blackstrap Provincial Park südlich der Stadt. Auf Stand-up Boards, die mit bunten Unterwasserscheinwerfern ausgestattet sind, paddeln die Teilnehmer zunächst mit einem Guide und in einer kleinen Gruppe ganz romantisch in den Sonnenuntergang. Später, mit zunehmender Dunkelheit, beginnen die Boards von Back2 Nature Wellness and Adventures im tiefschwarzen Wasser zu leuchten. Es ist ein wahrhaft magischer Anblick! Erfahrungen im Stehpaddeln sind von Vorteil, aber kein Muss. Nicht weniger inspirierend sind die im Sommer allmonatlich stattfindenden Paddeltouren unterm Vollmond.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.