Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Nach Fahrradtour schrieb Olivia Bayer ein tolles Kinderbuch

Olivia Bayer aus der Schweiz schrieb dieses schöne Kinderbuch

Schweizer Autorin aus Biel ist heute in Freiburg/Fribourg beheimatet

Von der Reise eines kleinen Elefanten erzählt das Kinderbuch Eliots Reise der Schweizer Autorin Olivia Bayer. Das in Papierfresserchens MTM-Verlag erschienene Taschenbuch mit 48 Seiten ist liebevoll illustriert und entstand während einer Fahrradtour der Autorin von der Schweiz bis an die Atlantikküste Frankreichs.


Eliot gefällt es eigentlich gut im Spielzeugladen - bis zu dem Tag, an dem seine Freundin, die Tigerin Simba, verkauft wird und von nun an nicht mehr bei Eliot und den anderen Tieren weilt.

Eliot beschließt, nicht länger im Spielzeugladen bleiben zu wollen und möchte möglichst schnell von einem liebevollen Käufer mitgenommen werden, mit dem er gemeinsam die große, weite Welt entdecken kann.

Der Wunsch Eliots geht in Erfüllung und so sitzt er schon bald gemeinsam mit seiner neuen Besitzerin auf dem Fahrrad in Richtung Meer in Frankreich. Unterwegs warten zahlreiche spannende Entdeckungen auf ihn. Der Weg bis an das Meer ist weit und Eliot muss unterwegs seinen Mut und sein Durchhaltevermögen beweisen, um seinem Traum vom Meer näherzukommen.
Inspiriert von der eigenen Reise mit dem Plüschelefanten, findet man im Buch "Eliots Reise" der jungen Autorin deren zahlreiche Eindrücke, aber auch Anstrengungen einer langen Fahrradtour wieder. Das Kinderbuch ist in einer schönen, unterhaltsamen Sprache geschrieben und liebevoll illustriert.

Olivia Bayer wurde 1981 in Biel (Schweiz) geboren, wo sie auch aufgewachsen ist. Heute lebt sie in Freiburg, wo sie als Heilpädagogin arbeitet.


Bibliografische Angaben

Olivia Bayer
Eliots Reise
ISBN: 978-3-86196-579-4
Taschenbuch, 48 Seiten, illustriert

Das Buch kann über den Verlag und den Buchhandel bezogen werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.