Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Meliá zündet weltweit neuen Expansionsschub

Gabriel Escarrer, CEO Meliá Hotels International

Vice Chairman und CEO Gabriel Escarrer kündigt anlässlich der Fitur zahlreiche Neueröffnungen an

Madrid (Messe Fitur). – Die spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International (MHI) setzt ihren starken, globalen Expansionskurs ungebremst fort. Vice Chairman und CEO Gabriel Escarrer kündigte anlässlich der spanischen Tourismusmesse Fitur zahlreiche Neueröffnungen an: "Wir haben die Zeit der wirtschaftlichen Krise genutzt, um unser Portfolio umzustrukturieren, einige Marken neu auszurichten, die Produkte zu diversifizieren und unsere starke Position am globalen Hotelmarkt weiter zu festigen. Unsere internationale Ausrichtung und die hohe Reputation, die wir als vertrauensvoller Managementpartner seit nunmehr rund 60 Jahren bei den Investoren genießen, sind nicht zuletzt der Schlüssel für unseren Erfolg."

Durch die Einhaltung eines strikten Strategie- und Sparplans ist es MHI gelungen, sogar gestärkt aus der Krise hervorzugehen und zwischen 2012 und 2014 rund 100 neue Hotels in das Portfolio aufzunehmen. Das Meliá-Portfolio zählt aktuell 378 Hotels in 41 Ländern auf 4 Kontinenten, die bereits offen sind oder demnächst eröffnen werden. Nahezu alle neuen Projekte werden außerhalb Spaniens an den Start gehen, 65 Prozent davon in Afrika, Asien, Lateinamerika, dem Nahen Osten und in der Karibik. Gleichwohl ist die Gruppe dem Heimatmarkt, in dem sie mit über 35.000 Zimmern die unangefochtene Führungsposition innehat, weiterhin stark verbunden. Rund 450 Millionen Euro wurden seit 2008 allein in Spanien investiert.

Verträge für sieben Hotels unterzeichnet

In Großbritannien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Indonesien, Brasilien und Spanien werden neue Hotels der Meliá-Kette entstehen. Mit gleich drei Innside by Meliá Häusern in Glasgow (175 Zimmer), Birmingham (180 Zimmer) und Dubai (125 Zimmer) verzeichnet diese in Deutschland entwickelte und hochprofitable Stadthotel-Marke den größten Zuwachs und ist mittlerweile eine der erfolgreichsten Marken im MHI-Portfolio. Sie steht für puristische Eleganz und zeitgeistige Orientierung. Eines ihrer Hauptmerkmale ist ein Design, das die Grenzen zwischen Business- und Lifestyle-Hotels aufweicht. Derzeit laufen elf Hotels in Deutschland und drei in Madrid unter dieser Marke. 22 Häuser stehen in der Pipeline, darunter fünf Betriebe, die 2016 in Deutschland eröffnen werden.

Nach einer umfangreichen, seit Mitte 2014 greifenden Repositionierung seiner primär in Spanien angesiedelten Ferienhotelmarke Sol Hotels & Resorts, erschließt sich MHI mit der Untermarke Sol House jetzt neue Resortdestinationen in Indonesien (Sol House Kuta Bali, 132 Zimmer) und Ägypten (Sol House Taghazout, 87 Bungalows).

Brasilien zählt zu den aufstrebenden Märkten, in denen sich MHI sehr stark engagiert und bereits mit 14 Hotels vertreten ist. Acht weitere stehen in der Pipeline, darunter auch das soeben unterzeichnete Meliá Ibirapuera (151 Zimmer) in São Paulo.

2017 wird das ME Barcelona (173 Zimmer) eröffnen. Am Top-Standort Plaza Catalunya und Paseo de Gracia entsteht unter der Ägide des renommierten Architekturbüros OUA ein emblematisches Designhotel der Lifestyle-Marke ME. Gabriel Escarrer ist über dieses neue Haus sehr stolz: "Wir freuen uns schon sehr, das beeindruckende Projekt mit unserer Marke ME in Barcelona in Angriff zu nehmen und zu sehen, wie sich das Hotel mit den anderen Häusern der Marke in London und Madrid misst, und auch mit den Hotels in Miami, Mailand und Dubai, sobald diese eröffnet haben. Seine einzigartigen Merkmale und seine Lage machen das zukünftige ME Barcelona zu dem Hotel, das wir uns für diese Stadt erträumt haben."


Neueröffnungen 2015

2015 wird für die Meliá-Gruppe mit etwa 14 Openings ein geschäftiges Jahr. Zu den Newcomern dieses Jahres werden die oben bereits erwähnten Sol House in Indonesien und Ägypten sowie das Meliá Ibirapuera in Brasilien zählen. Mit dem im Januar an den Start gegangenen Meliá Doha (317 Zimmer) grüßt das erste spanische Hotel in Katar. Das im Bin Samikh Tower untergebrachte 5-Sterne-Hotel ist das prestigeträchtigste im gesamten West-Bay-Viertel von Doha. Bis März öffnet das spektakuläre Meliá Paris La Défense (369 Zimmer) in einem beeindruckenden Glasbauwerk im gleichnamigen Finanzviertel. Es wird das sechste Hotel der Kette in Paris sein und ihr erstes Stadthotel, das komplett auf das MICE- und Geschäftssegment ausgerichtet ist.

In Italien feiert Meliá demnächst die Eröffnungen des ME Milano (132 Zimmer) und des Meliá Campione (41 Zimmer). In Großbritannien markiert das Jahr 2015 mit der Eröffnung des Innside Manchester (208 Zimmer) den Start dieser Marke auf der britischen Insel. In Spanien öffnet das TRYP Castellón (78 Zimmer) in Kürze die Tore.

Auf dem amerikanischen Kontinent setzt Meliá mit den Eröffnungen des ME Miami (130 Zimmer) und des Meliá Costa Hollywood (307 Zimmer) einen Fuß in zwei der wichtigsten Städte der USA. Ein weiteres Debüt gibt es in der Karibik mit dem Meliá Jamaica (226 Zimmer). Zusätzlich eröffnet ME by Meliá 2015 das ME Caracas (201 Zimmer) in Venezuela und erweitert damit sein internationales Portfolio. Und auch in Brasilien gibt es weiteren Zuwachs mit dem Meliá Paiva (192 Zimmer) in Recife.

Weitere Informationen: www.meliahotelsinternational.com und www.melia.com

Fotos (Bildquelle Meliá): Gabriel Escarrer, Innside by Meliá Manchester

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.