Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Lonely Planet wählt Irland unter die Top 10 Reiseländer für 2015

Wild und atemberaubend schön: Das Panorama vom Wild Atlantic Way. © Tourism Ireland

In seiner jüngsten Übersicht der Top 10 Reiseziele 2015 preist Lonely Planet Irlands atemberaubende Landschaft, seine intakten Traditionen sowie die Gastfreundschaft der Iren.

Das einflussreiche Reisemagazin zeichnet Irland in seiner Best in Travel 2015-Ausgabe aus, die die weltweiten Trends, Destinationen und Ausflugsziele für das kommende Reisejahr vorstellt.

Laut Lonely Planet ist die grüne Insel "das einzig Wahre" und "atemberaubend malerisch, seine Traditionen felsenfest intakt und die kosmopolitischen, modernen Iren sind genauso freundlich und gastfreundlich wie schon ihre Vorfahren".

Die Gastgeber-Qualitäten der Iren werden auch als einer der größten Vorzüge dieses Urlaubszieles genannt.

Das Jahrbuch ist jedes Jahr wieder ein Verkaufsschlager und legt dar, dass "die Iren selbst zum Besten gehören, was das Land zu bieten hat". Es beschreibt Irland als einen einladenden Ort, an dem es leicht fällt "über einem Glas Bier eine Unterhaltung mit Einheimischen anzufangen, die im Pub neben einem sitzen".

Der Reiseführer listet – neben unglaublich guter Küche und einer vielfältigen Auswahl an Festivals – auch den Wild Atlantic Way als einen der Gründe für einen Besuch auf. Mit einer Länge von über 2.500 Kilometern gehört er zu den längsten Küstenrouten der Welt und braucht den Vergleich mit dem amerikanischen Pacific Coast Highway oder der australischen Great Ocean Road nicht zu scheuen.

Lonely Planet-Sprecherin Nóirín Hegarty sagte: "Mit dem nun vollständig eröffneten Wild Atlantic Way, ist 2015 wirklich das perfekte Jahr, Irland zu besuchen."

"Die atemberaubende Landschaft und die unglaubliche Gastfreundschaft des Landes brauchen sich vor den Top-Touristenzielen der Welt nicht verstecken. Irland sollte auf Jedermanns Wunsch-Reiseliste stehen."

Irland landete auf Platz 5 der Top 10, noch vor den Philippinen, Serbien, St. Lucia und Marokko. Den ersten Platz belegte Singapur.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.