Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Leichte Buchung vom Sofa aus

Hotelzimmer

Wer verreisen möchte, kann sowohl für den Urlaub als auch für die Geschäftsreise sein Hotelzimmer in der ganzen Welt online buchen.

Viele Hotelportale im Internet bieten eine große Auswahl an und locken mit günstigen Preisen. Generell überzeugen die Webseiten mit einer einfachen und übersichtlichen Suche, in jeder Stadt gibt es genügend Auswahl in den unterschiedlichsten Preiskategorien. Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) untersuchte in einer Studie insgesamt 17 Hotelportale, unter ihnen so bekannte Anbieter wie Booking.com, Expedia, HRS und Venere. In den fünf Kategorien "Internetauftritt", "Breite des Angebotes", "Preise und Konditionen", "Komfort und Kundendienst", sowie "Transparenz" wurden die Hotelportale geprüft. Für einen Vergleich ist es am einfachsten, wenn immer in der gleichen Stadt ein Hotel gesucht und gebucht werden soll. In diesem Fall ist es eine Hotelsuche in der Hauptstadt Berlin.

Die Suche nach dem günstigsten Hotel

Einen günstigen Preis verspricht fast jedes Hotelportal auf seinem Internet-Auftritt. Venere beispielsweise bietet eine Preisgarantie an: Findet derjenige, der ein günstiges Hotel sucht, das gleiche Hotelzimmer für die gleiche Reisezeit bei einem anderen Portal zu einem günstigeren Preis, erstattet Venere den Differenzbetrag. HRS wirbt mit seinen "Exklusivpreis"-Hotels: Dank der Verträge bieten diese ihre Leistungen bei HRS zehn Prozent günstiger an, als in den anderen Portalen. Das gilt ebenfalls für den jeweils gleichen gesuchten Zeitraum für die Übernachtung. Außerdem gibt HRS eine Garantie dafür, dass der Preis für das Zimmer wirklich nur so hoch ist, wie auf dem Portal angegeben. Weil Booking.com damit wirbt, dass es die besten Preise für die Übernachtungen bietet, gibt es auf diesem Portal eine Bestpreisgarantie. Expedia bietet ebenfalls eine Bestpreisgarantie, nicht nur auf die angegebenen Hotelübernachtungen, sondern auf alle angebotenen Reisepreise. Auf Expedia kann neben dem Hotel auch der Flug und ein Mietwagen gebucht werden. Wer keine Lust hat, alles einzeln zu buchen, wählt bei Expedia einfach die Pauschalreise und hat alles inklusive. Für Berlin bietet Booking.com nach dieser Studie die günstigste Übernachtung im Hotel. Dabei ist besonders bei den höherpreisigen Hotels der Preisunterschied zwischen den einzelnen Portalen enorm. Trotzdem bieten sowohl HRS, als auch Expedia und Venere günstige Preise für eine Hotelübernachtung in Berlin.

Der Internetauftritt

Alle vier Hotelportale bieten Hotels in allen Preisklassen an, die auch sofort buchbar sind. Der Benutzer muss sich entweder durch die Auswahl klicken oder nutzt die entsprechend angebotenen Filterfunktionen.

Venere

Der Internetauftritt von Venere ist klar, übersichtlich, gut lesbar und einfach zu bedienen, mit einem Wort: Sehr gut. Die Suche filtert nach Bestseller, Preis, Kategorie oder Gästebewertungen. Mit den Optionen Budget, Art der Unterkunft, Budget oder Stadtteil lässt sich nur dann ein Hotel auswählen, wenn es auch eines dort gibt. Außerdem lässt sich ein gewünschtes Hotel auch direkt auswählen. Übersichtlich auf einer Seite wird das Hotel mit mehreren Bildern, einer Beschreibung des angebotenen Services, der Zimmerausstattung, dem Preis und dem Lageplan dargestellt. Außerdem werden die Bewertungen von Kunden- und TripAdvisor HotelbewertungeBooking.com eingeblendet.

Booking.com

Neben dem Internet-Auftritt bietet Booking.com eine App. Hier lassen sich Hotels, Resorts, Hostels und Ferienwohnungen buchen. Das Portal ist übersichtlich und klar gestaltet. Viele Filterfunktionen ermöglichen eine breit gefächerte Suche, ob nach Preis, Zimmergröße, Sterne, Bewertung und andere. Die Zimmer sind auf einer Seite ausführlich dargestellt, welche viele Informationen bietet.

Expedia
Die Seite von Expedia ist sowohl im Internet als auch mobil erreichbar. Auf der Startseite gibt es eine umfangreiche Suchfunktion nach vielen Kategorien, die sich weiter verfeinern lässt. Die Hotelbeschreibung ist umfangreich und informiert darüber, wann das gewünschte Hotel das letzte Mal gebucht wurde.

HRS
HRS bietet neben dem Internetauftritt ebenfalls eine App. Auch hier lässt sich bereits auf der Startseite komfortabel und mit umfangreichen Filtermöglichkeiten suchen. Hier ist die Darstellung der Zimmer sehr ausführlich gehalten.

Transparenz des Internetauftritts und Kundendienst
Hier konnte Venere punkten, aber auch Expedia und Booking.com schnitten ausgezeichnet ab. So ist der Kundenservice von Booking.com direkt von der Startseite aus erreichbar. Rund um die Uhr bietet HRS einen Service über ein Call-Center an. Hier wird der Gast freundlich gebeten, nach der Abreise das Hotel zu bewerten, damit sich die nächsten Gäste gut informieren können. Auch Expedia wurde bereits von mehr als 500.000 Gästen bewertet. So lässt sich leicht auch online ein erster Eindruck von den Hotels verschaffen. Im Kundenservice sitzen Reisekaufleute, welche die Anfragen entweder per Mail oder telefonisch beantworten. Auch Venere ist sowohl per Mail oder telefonisch zu erreichen. Dank der Transparenz des Internetauftritts kann Venere leicht mit den großen Hotelportalen mithalten. Insgesamt gilt, dass das größere Angebot bei den großen Hotelportalen zu finden ist. Zudem punkten diese in aller Regel mit einem schnellen und guten Service.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.