Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Kult-Hotel auch zur IFA beliebter Promitreff

Spitzenkoch Wolfgang Weigler serviert Hotelinhaberin Antje Last einer Berliner Currywurst

Einige prominente Besucher der Internationalen Funkausstellung (IFA) übernachten gerne in der Berliner Hotelinstitution neben dem berühmten KaDeWe.

Die Internationale Funkausstellung (IFA) gilt als bedeutende Fachmesse und lockt jährlich mehrere tausend Besucher in die deutsche Hauptstadt. Einige Unternehmen bieten den Besuchern an Ihrem Messestand ein besonderes Erlebnis. Die Firma Electrolux engagierte Starkoch und Eventprofi Wolfgang Weigler für das eigene Standcatering. Dabei werden unter anderem von ihm und seiner Koch-Crew bis zu 4.000 Essen pro Tag zubereitet. Dazu werden pro Tag zwei Siebentonner-LKW mit Lebensmitteln benötigt.
Der prominente Gastronom gehört ebenfalls zu den Stammgästen des kultigen Hotel im Alt-Berliner Stil am Wittenbergplatz im Zentrum Berlins. Dabei schätzen der Spitzenkoch und seine Mitarbeiter neben der privaten Atmosphäre vor allem Inhaberin Antje Last und ihr Team: "Das Hotel ist ein Geheimtipp in der Stadt. Neben der Toplage gibt es einen tollen Service und ein unvergleichliches Interieur. Das muss man gesehen haben. Außerdem ist die Besitzerin ein charmantes Berliner Original", so Wolfgang Weigler, Inhaber der Eventgastronomie WHO WANTS IT.
In einer kleinen Seitenstraße am Wittenbergplatz, in unmittelbarer Nähe des weltberühmten Kaufhaus des Westens KaDeWe, befindet sich das Comfort Hotel Auberge. Den Gast erwarten stilvolle Zimmer mit hohen Stuckdecken und ein eleganter Frühstücksraum, der tagsüber als Wohnzimmer des Hotels dient. Bereits vor hundert Jahren beherbergte die einstige Pension Persönlichkeiten wie den "rasenden Reporter" Egon Erwin Kirsch.

www.hotel-auberge.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.