Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Inkagold und Pisco-Zauber – der peruanische Abend wird bis in die frühen Morgenstunden gefeiert

Inkagold und Pisco-Zauber - Ein peruanischer Abend mit viventura

Unter dem Motto „Inkagold und Pisco-Zauber“ lud der Südamerikaspezialist viventura gemeinsam mit LATAM, PromPeru und dem Linden-Museum Stuttgart Freunde und Gäste zu einem Abend im Zauber Perus ein.

Dazu stand das Berliner Haus der Kulturen der Welt am 12.12.2013 ganz im Zeichen des südamerikanischen Landes.

Zu den über 150 geladenen Gästen zählten neben Mitgliedern der peruanischen Botschaft auch zahlreiche Vertreter der Medien und hochrangige Mitglieder aus der Reisebranche. Den Abend eröffnete Julia Barnewald von der LATAM Airlines Group, die über die Neuigkeiten der Airline informierte. Andrea Trempel von PromPeru entführte sodann die Gäste mit faszinierenden Bildern in die einzigartige Kultur und Natur Perus. Eine Europaprämiere feierte das Linden-Museum Stuttgart mit der großen Landesausstellung "Inka: Könige der Anden". Die Direktorin des Linden-Museums Inés de Castro gab Einblicke in diese Ausstellung, die mit rund 260 Exponaten erstmals in Europa die Kultur der Inka vorstellt. Gemeinsam mit dem Linden-Museum hat viventura eine Peru-Reise auf den Spuren dieser Ausstellung entwickelt. Diese wurde zum Abschluss von André Kiwitz, dem Geschäftsführer von viventura, neben zahlreichen anderen Peru-Reisen des Südamerika-Spezialisten vorgestellt.

viventura nutzte diesen Anlass zudem, um seinen 12. Geburtstag zu feiern und bedankte sich bei seinen Gästen mit einem einmaligen Geburtstagsgeschenk: den größten Pisco Sour Europas mit genau 112 Litern. Das Nationalgetränk Perus erfreute sich an diesem Abend so großer Beliebtheit, dass es bereits vor Mitternacht ausgetrunken wurde.

Für die passende Stimmung sorgte die Tanzgruppe Péru Llatkta sowie die Band Perumanta mit ihrer mitreißenden Musica Andina. Zu den Salsarythmen von DJ Wilber wurde im Anschluss noch bis in die frühen Morgenstunden getanzt.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.