Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Hotel und Brauhaus Lüdde – Traditionelles Weltkulturerbe

Zwischen Marktplatz und Schloßberg, in der wunderschönen mittelalterlichen Altstadt Quedlinburgs, liegt das bezaubernde Hotel "Zum Brauhaus"

Das Hotel & Brauhaus Lüdde wurde bereits im Jahr 1807 eröffnet und blickt auf eine lange Tradition zurück. Einen Boom des Brauereibieres erlebte das Haus in den 30er Jahren. In einer Region von bis zu 60 km um Quedlinburg herum wurden viele Haushalte mit dem hervorragenden Bier versorgt. Die Kriegsjahre zwangen das Unternehmen zum Inne halten. Im Jahr 1945 hat Georg Lüdde die Brauerei unter schwersten Bedingungen wieder in Betrieb genommen. Aufgrund eines schlechteren Umsatzes beschloss er aber 1966 die Brauerei vorerst zu schließen und moderne Getränke einzuführen.

Mittlerweile wurden das Brauhaus und sein sehr beliebter Biergarten mit einem Hotel verbunden. Das Highlight des Brauhauses ist ein klassisches Zwei-Geräte-Sudwerk, das einen zentralen Platz im überdachten Hof bekommen hat. Angeboten werden im Brauhaus unter anderem die Biersorten Lüdde-Pilsener, Lüdde-Schwarzbier sowie Weizen und der Pubarschknall.

Das renommierte Drei-Sterne-Hotel "Zum Brauhaus" sowie die Brauerei liegen im Herzen der mittelalterlichen Altstadt Quedlinburgs. Sehenswürdigkeiten und die Innenstadt können zu Fuß erreicht werden, im Hof des Hotels werden aber auch kostenfreie Parkplätze angeboten. Für größere Gruppen und bei einem längeren Aufenthalt werden spezielle Preise eingeräumt.
Detaillierte Informationen erhalten interessierte Personen auf der Webseite des Hotels www.hotel-brauhaus-luedde.de. Erfahrene und freundliche Mitarbeiter stehen für die Beantwortung von Fragen sehr gerne zur Verfügung. Gut essen – Gut trinken – Gut schlafen.

Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.