Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Hotel tauscht Gästebuch gegen Ostereier

Auberge - das Kult Hotel in Berlin: Inhaberin Antje Last überrascht gerne ihre Gäste

Das Berliner Kult Hotel Auberge schickt jedes Jahr um die gleiche Zeit sein begehrtes Gästebuch in die Osterferien: Die Hotelgäste bemalen stets begeistert den Osterschmuck an der Rezeption.

Im Herzen von Berlin betreibt Antje Last eines der beliebtesten Hotels der Hauptstadt. Zu ihren Gästen zählen auch zahlreiche prominente Persönlichkeiten. Das Kult Hotel gegenüber dem berühmten Kaufhaus KaDeWe bietet mit seinem Salon und dem Interieur der Zimmer ein außergewöhnliches Ambiente. Die Gastgeberin und ihr Team sorgen neben guter Laune regelmäßig für eine gute Unterhaltung ihrer Gäste: Zur Osterzeit legt Antje Last an der Hotelrezeption bunte Kunststoffeier aus, damit diese von den Gästen mit Texten oder Zeichnungen versehen werden können. Anschließend befestigt das Hotelteam die Ostereier an einem großen Strauß im Empfangsbereich des Hotels. Somit ist nicht nur für eine dekorative Abwechslung gesorgt. Die Eier werden oft mit Grußbotschaften versehen und damit ersetzt das Gesteck zur Osterzeit das beliebte Gästebuch des Auberge.
"Unsere Gäste schätzen die sehr persönliche Atmosphäre unseres Hotels. Dabei identifizieren sich gerade die Stammgäste sehr mit unserem Haus und beteiligen sich dabei persönlich mit viel Freude an verschiedenen Aktionen des Hotels. Dazu gehört auch das jährliche Gestalten der Osterdekoration", so Antje Last, Inhaberin des Comfort Hotel Auberge.
Das Berliner Kulthotel Auberge verfügt über 29 Zimmer im Altberliner Stil mit historisch erhaltenen Stuckdecken im Frühstückssalon sowie in vielen Hotelzimmern. Darüber hinaus gehört das familiengeführte Comfort Hotel Auberge zu den beliebtesten Hotels der gesamten Choice Gruppe. Das berühmte Kaufhaus KaDeWe ist nur 50 Schritte vom Hotel entfernt.

http://www.hotel-auberge.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.