Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Gutes Klima im Wasserschloss Mellenthin

Laue Sommernächte und mehr genießen im Wasserschloss Mellenthin

Auf der Ostseeinsel Usedom herrscht ein besonderes Klima mit angenehmen Temperaturen. Besonders im Wasserschloss Mellenthin im Usedomer Hinterland kann man den Sommer in vollen Zügen genießen.

Ein Rekordsommer jagt den nächsten
Der letzte Sommer hat wieder einige Rekorde aufgestellt. Er war nicht nur wieder einmal zu heiß, sondern auch deutlich zu trocken. Der Klimawandel ist längst in Deutschland angekommen. Allein in den Zeitraum von 1990 bis jetzt fielen die zwanzig wärmsten Jahre seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Auch dieser Sommer brachte schon Temperaturen bis an die 40 Grad und zeigte damit eindringlich, dass es so weiter gehen könnte. Gerade in Großstädten und abseits von kühlenden Gewässern sind diese Temperaturen nicht nur schwer zu ertragen. Sie stellen auch ein Risiko für die Gesundheit dar.

Flucht vor Sommerhitze
Wer kann, flieht vor der Hitze in kühlere Gefilde. Das mag auch ein Grund dafür sein, dass Urlaube immer kürzer und spontaner gebucht werden. Die Tendenz zu langen Reisen ist genauso vorüber wie die Pauschalreise, für die man das ganze Jahr spart. Das jedenfalls geht aus aktuellen Untersuchungen hervor. Demnach planen die Deutschen in diesem Jahr für drei bis vier kürzere Reisen bis zu 50 Prozent ihres Gesamtreisebudgets auszugeben. Dabei stehen nicht etwa ferne Reiseziele auf der Agenda, sondern vorwiegend Ziele in Deutschland, quasi vor der Haustür.
Als besonders geeignete Destination zur Flucht vor der Sommerhitze hat sich in den letzten Jahren die Ostseeinsel Usedom etabliert. Temperaturen von über 30 Grad Celsius sind hier eher selten. Zudem wirkt die Ostsee als gigantischer Klimaspeicher und sorgt für eine leichte, kühlende Brise. Ein weiterer Vorteil ist, dass Usedom bequem und schnell mit dem Auto erreicht werden kann. In den Sommermonaten wird das Seebad Heringsdorf zudem direkt von Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart und Zürich aus angeflogen.

Idyllisches Usedomer Hinterland
Doch nicht nur in der Ostsee findet man Abkühlung von der großen Sommerhitze. Gerade Erholungssuchende und Hitzestress-Geplagte kommen im idyllischen Usedomer Hinterland voll auf ihre Kosten. Dabei bieten nicht nur das Achterwasser sowie die kleineren und größeren Binnenseen Erfrischung. Auch in den dichten und ausgedehnten Waldgebieten in Usedoms Hinterland lassen sich hohe Temperaturen gut ertragen. Selbst genussvolle Wanderungen und Radtouren sind hier unter schattigen Laubbäumen problemlos möglich. Nicht umsonst führen viele der schönsten Strecken des 600 Kilometer langen Radwanderwege-Netzes durch das Usedomer Achterland.

Runterkühlen im Wasserschloss Mellenthin
Als Kleinod für Hitzeflüchter und Erholungssuchende präsentiert sich das Wasserschloss Mellenthin. In der geographischen Mitte der Insel gelegen, ist das altehrwürdige Renaissance-Schloss umgeben von einem 20 Meter breiten Wassergraben. Ausgedehnte Waldgebiete im näheren Umfeld sorgen darüber hinaus dafür, dass es hier auch im Sommer angenehm kühl bleibt. Hinter dicken Mauern im rechten Seitenflügel des Wasserschlosses befindet sich die hauseigene Brauerei, die mit verschiedenen Mellenthiner Bieren und Limonaden für zusätzliche Abkühlung sorgt. Den Sommer richtig genießen kann man sowohl im romantischen Schlossgarten als auch im mit Kopfstein gepflasterten Innenhof. Das bedeutet aber nicht, dass es im Wasserschloss Mellenthin nicht heiß hergehen kann. Im Gegenteil. Regelmäßige Themenbuffets und Events mit Live-Musik und guter Unterhaltung heizen den Gästen am Abend gehörig ein.

Mehr Informationen unter https://www.wasserschloss-mellenthin.de.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.